Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340131 VO Text und Kultur 1 Tschechisch (2021S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 1000 Teilnehmer*innen
Sprache: Tschechisch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine

MI wtl von 10.03.2021 bis 21.04.2021 15.30-17.00 Ort: digital; MI wtl von 05.05.2021 bis 23.06.2021 15.30-17.00 Ort: digital


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
Die Studierenden entwickeln in einem geschichtlichen Überblick ein Verständnis für die Vielschichtigkeit und die Inhomogenität der tschechischen Kultur/en in deren Verflechtung mit den Kulturen Österreichs und Deutschlands. In ihrer Auseinandersetzung mit Texten aus Literatur, Kunst, Politik und aus tschechischen und österreichischen Schulbüchern lernen sie die wichtigsten Narrative dieser Kulturen kennen. Sie werden für das diskursive Konstruieren von Selbstbildern und Fremdbildern sensibilisiert. Anhand der Texte reflektieren die Studierenden, durch welche Diskurse sie selbst geprägt wurden und lernen so, ihre eigene kulturelle Geprägtheit zu hinterfragen und kritisch zu betrachten.

Inhalte:
Auf der Basis eines wissenschaftlichen dynamischen Kulturbegriffs („Kultur“ als ein sich ständig verändernder diskursiver Prozess) wird Kulturwissen in der Arbeitssprache Tschechisch vermittelt. Ausgehend von aktuellen Texten wird ein Überblick über die historischen und gegenwärtigen gesellschaftspolitischen Entwicklungen und Machtverhältnisse vermittelt.

Methoden:
Durch Auseinandersetzung mit authentischen Texten werden historische und aktuelle Diskurse, Identitätskonstruktionen und Machtverhältnisse in Tschechien untersucht, ihre historische Bedingtheit analysiert und reflektiert und Narrative der tschechischen sowie der deutschen/österereichischen Diskursgemeinschaften zu ihrer „gemeinsamen“ Geschichte beleuchtet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftliche Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

100-90% = 1 (Sehr gut), 89-80% = 2 (Gut), 79-70% = 3 (Befriedigend), 69-60% = 4 (Genügend), 59-0% = 5 (Nicht genügend)

Prüfungsstoff

Alle im Laufe des Semesters verwendeten (online) Lehr- und Lernmaterialien (Online-Skriptum, Leseliste, Aufträge zu selbständiger Recherche.)

Literatur

s. Moodle

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 15.07.2021 09:50