Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340139 UE Basiskompetenz Translation A Polnisch (2019W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Polnisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 09.10. 15:30 - 17:00 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Mittwoch 16.10. 15:30 - 17:00 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Mittwoch 23.10. 15:30 - 17:00 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Mittwoch 30.10. 15:30 - 17:00 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Mittwoch 06.11. 15:30 - 17:00 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Mittwoch 13.11. 15:30 - 17:00 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Mittwoch 20.11. 15:30 - 17:00 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Mittwoch 27.11. 15:30 - 17:00 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Mittwoch 04.12. 15:30 - 17:00 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Mittwoch 11.12. 15:30 - 17:00 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Mittwoch 08.01. 15:30 - 17:00 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Mittwoch 15.01. 15:30 - 17:00 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Samstag 18.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 22.01. 15:30 - 17:00 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Basiskompetenzen der translatorischen Tätigkeit mit Schwerpunkt Übersetzen und Dolmetschen (Basiswissen zu einzelnen Arten der Translation, kulturelles Wissen, allgemeines Wissen, Recherchekompetenzen, translatorische Strategien).
Fokussierte Übungen zu den einzelnen Arten der mündlichen und schriftlichen Translation - Diskussion, Erarbeitung von Übersetzungs- und Dolmetschstrategien, praktische Hinweise auf Erfordernisse in verschiedenen translatorischen Handlungsfeldern in Hinblick auf die Schwerpunkte des MA Translation.
Die Studierenden erhalten einen Überblick über das für die jeweilige Schwerpunktwahl im MA Translation notwendige Kompetenzspektrum.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt auf Basis der für die verschiedenen Einheiten erbrachten Leistungen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Leistungen der Einheiten zur theoretischen und praktischen Vorbereitung auf die Übersetzertätigkeit werden durch eine schriftliche Leistungserhebung überprüft und mit 50% bewertet. Dabei dürfen Hilfsmittel (2 Wörterbücher in gedruckter Form) verwendet werden.
Die restlichen 50 % werden auf die mündlichen translatorischen Teilkompetenzen aufgeteilt im Verhältnis der Präsenzeinheiten im Semester.
Die Kriterien der Notenfindung: siehe die Moodle-Plattform.

Prüfungsstoff

Wird laufend in der LVA angegeben.

Literatur

Wird auf der Moodle-Plattform angegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 07.01.2020 07:49