Universität Wien FIND

340142 VO+UE Textsorten, Textqualität, Textwirkung Bosnisch/Kroatisch/Serbisch (2017W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 60 Teilnehmer*innen
Sprache: Bosnisch/Kroatisch/Serbisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 19.10. 11:00 - 12:30 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 09.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 16.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 23.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 30.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 07.12. 11:00 - 12:30 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 14.12. 11:00 - 12:30 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 11.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 18.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 25.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Mithilfe eines ausführlich begründeten Modells werden verschiedene Textsorten exemplarisch in ihren kulturellen Zusammenhängen kritisch analysiert. Ausführlich betrachtet werden im WS 2017/2018 Reden, Leserbriefe und Audioguides hinsichtlich Zielgruppenspezifika, kulturspezifischer Konnotationen, Makro- und Mikrostruktur, Textoptimierung.
Anhand von konkreten Aufträgen werden schriftliche Zieltexte erstellt.

Ziel dieser Lehrveranstaltung ist es, die ersten strategischen Arbeitsschritte des professionellen Textens durchführen zu können.

Studierende sind in der Lage, auf Basis von konkreten Aufträgen schriftliche Zieltexte zu
erstellen.
Das Bewusstsein für eine professionelle Recherchekompetenz soll geschärft werden.
Unterrichtsmethoden:
Dialog mit den anderen Studierenden und der Lehrveranstaltungsleiterin.
Textproduktion in Gruppen- und Einzelarbeiten.
Erstellung einer Projektarbeit:
3 ausgewählte, schriftlich fixierte Texte werden anhand von konkreten Aufträgen bearbeitet. Um die Arbeitsschritte bewusst wahrzunehmen, werden diese in einem Tagebuch dargestellt und erläutert.
Einsatz der e-learning-Plattform Moodle.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Beurteilt wird nach einem Punktesystem. Für die positive Benotung der LV müssen mind. 26 Punkte erreicht werden.

Für alle prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen am ZTW gilt Anwesenheitspflicht. Die Anwesenheitspflicht ist eine Mindestanforderung für eine positive Beurteilung. Studierende, die glaubhaft machen, dass sie aus einem wichtigen Grund nicht teilnehmen können, sind bis maximal 2 Lehrveranstaltungseinheiten von der Anwesenheitspflicht entbunden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beurteilt wird nach einem Punktesystem. Insgesamt können 38 Punkte erreicht werden, wobei diese wie folgt vergeben werden: Erstellung schriftlicher Texte in der LV (3x6 Punkte), Hausaufgaben (3x4 Punkte), Projektarbeit (8 Punkte). Für die positive Benotung der LV müssen mind. 26 Punkte erreicht werden.

Für alle prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen am ZTW gilt Anwesenheitspflicht. Die Anwesenheitspflicht ist eine Mindestanforderung für eine positive Beurteilung. Studierende, die glaubhaft machen, dass sie aus einem wichtigen Grund nicht teilnehmen können, sind bis maximal 2 Lehrveranstaltungseinheiten von der Anwesenheitspflicht entbunden.

Prüfungsstoff

Literatur

Eine ausführliche Literaturliste wird auf die Moodle-Plattform gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 19.02.2018 11:35