Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

340143 UE Rechtsübersetzen: Rumänisch (2021W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
GEMISCHT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Rumänisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 14.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 21.10. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 28.10. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 04.11. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 11.11. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 18.11. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 02.12. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 16.12. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 13.01. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 20.01. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 27.01. 16:45 - 18:15 Hybride Lehre
Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Vermittlung der rumänischen und österreichischen Rechtsterminologie und Grundlage des Rechtswesens. Insbesondere werden Fachtexte aus dem Gebiet Straf-, Zivil-, Handels- und Verwaltungsrecht eingehend analysiert und kontrastiv behandelt. Es werden praxisorientierte Fachtexte übersetzt (amtliche Dokumente, Gesetzestexte, im Gerichtsverfahren gebräuchliche Schriftstücke).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Teilnahme am Unterricht, Endtest, Portfolio der Übersetzungen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erwerb von Kompetenzen im Bereich des Übersetzens von Rechtstexten, insbesondere von behördlichen Texten und amtlichen Dokumenten. Erweiterung des Fachwortschatzes und des Sachwissens, Vertiefung der Kompetenz im Umgang mit Nachschlagewerken und www-Suchmaschinen, professioneller Umgang in der transkulturellen Fachkommunikation.

Prüfungsstoff

Übersetzen von Fachtexten, Diskussion, Analyse, Gruppen- und Hausarbeit.

Literatur

Einschlägige Nachschlagewerke aus dem österreichischen und rumänischen Recht, Fachwörterbücher. Primärliteratur wird in der LV bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 20.09.2021 13:09