Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

340148 UE Übersetzen Technik und Naturwissenschaften: Ungarisch (2018W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Ungarisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Dienstag 16.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Dienstag 23.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Dienstag 30.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Dienstag 06.11. 12:30 - 14:00 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Dienstag 13.11. 12:30 - 14:00 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Dienstag 27.11. 12:30 - 14:00 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Dienstag 04.12. 12:30 - 14:00 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Dienstag 11.12. 12:30 - 14:00 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Dienstag 08.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Dienstag 15.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG
Dienstag 22.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 10 ZfT Philippovichgasse 11, 3.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Gestaltung der Lehrveranstaltung orientiert sich zusätzlich zum Curriculum an den Ergebnissen des internationalen Forschungsprojektes eTransFair. Dabei werden praxisbezogene Aufträge innerhalb eines bestimmten Themengebietes (im WS18: Elektromotoren) unter Berücksichtigung unterschiedlicher Textsorten realisiert.
Die Präsenzphasen legen den Fokus auf die Strategievermittlung, die Festigung findet in den Onlinephasen statt. Im Vordergrund steht die Förderung des kritischen Denkens gegenüber fremden/eigenen Ausgangs- und Zieltexten und der Problemlösekompetenz für verschiedene Übersetzungsmöglichkeiten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Beurteilung setzt sich aus mehreren Leistungen - wie folgt - zusammen:
Terminologiedatenbank zum Thema Elektromotoren (10%)
Portfolio (10%): Reflexion über Prozesse und Ergebnisse (s. García Álvarez 2007)
3 Aufträge (jeweils 10%, insg. 30%)
Test (50%): Übersetzung von jeweils einer Textpassage (Umfang insg.: ~ 250 Wörter) ins Deutsche und ins Ungarische

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Wird im Laufe des Semesters bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:45