Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

340158 UE Notizentechnik (2019W)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 08.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 15.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 22.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 29.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 05.11. 12:30 - 14:00 Hörsaal 4 ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG
Dienstag 12.11. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 19.11. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 03.12. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 10.12. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 17.12. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 07.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 14.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 21.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 28.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

ZIELE: Aneignung und individuelle Weiterentwicklung einer funktionalen Notizentechnik, als Stütze für das Konsekutivdolmetschen; Analyse von Ausgangstexten im Hinblick auf die Möglichkeiten des Notierens (mind-maps, übersprachliche Symbole, Verknüpfungen etc.).
INHALTE UND METHODEN: Vermittlung von Notationsprinzipien und -elementen eines sprachunabhängigen Notationsystems unter Berücksichtigung verschiedener Ansätze und Auffassungen zur Notizentechnik sowie Übung derselben. Kontinuierlicher Austausch in der Gruppe im Bezug auf verwendete Symbole, mit Hilfe von Moodle.
EMPFEHLUNG: Es wird empfohlen, die Übung Basiskompetenz Translation B Dolmetschen vor dieser Übung zu absolvieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Mitarbeit im Unterricht (Dolmetschung, Notizenanalyse, strukturiertes Feedback, Diskussionen, Gruppenarbeiten, Übungen) sowie Hausübungen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mitarbeit im Unterricht (Dolmetschungen, strukturiertes Feedback, Beteiligung an Diskussionen, Gruppenarbeiten, Übungen) 60 %
Hausübungen (fristgerechte Abgabe) 40 %
Benotung (Semesternote):
90 % 1
80 % 2
70 % 3
60 % 4
<60 % 5 (Nicht genügend)
In dieser prüfungsimmanenten LV herrscht Anwesenheitspflicht. In begründeten Fällen ist 1 Fehlstunde (=1 Termin) erlaubt.

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanente LV - keine Prüfung

Literatur

Andrew Gillies: Note-taking for Consecutive Interpreting: A Short Course. Manchester: St. Jerome Publishing, 2005.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:22