Universität Wien

340165 UE Rechtsübersetzen: Spanisch (2024S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Spanisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 11.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 18.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 08.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 15.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 22.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 29.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 06.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 13.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 03.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 10.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 17.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
Die Studierenden sollen nach Absolvierung der Lehrveranstaltung in der Lage sein:
• Textsorten (aus dem Rechtsbereich) kontrastiv zu analysieren
• adäquate Paralleltexte zu recherchieren
• verschiedene Übersetzungsmöglichkeiten kritisch zu bewerten
• translationstheoretische Fragen im Zusammenhang mit den jeweiligen Übersetzungen zu argumentieren
• die theoretischen Überlegungen und Rechercheresultate bei der Übersetzung von Texten aus dem Fachbereich praktisch anzuwenden

Inhalte:
Praxisnahe Übersetzungsaufgaben aus dem Fachbereich Recht und Verwaltung unter Berücksichtigung des Skopos und des intendierten Zielpublikums; kontrastive Analyse von Textsortenspezifika; Einbindung translationstheoretischer Modelle; Diskussion translationstheoretischer Fragen, die sich in Zusammenhang mit der jeweiligen Übersetzung stellen; Arbeit mit Terminologie, Paralleltexten und Glossaren.

Methoden:
Gruppenarbeit, Präsentation und Diskussion im Unterricht, Hausübungen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitarbeit, Gruppenarbeit, Projektarbeiten oder Semesterprüfung. Teilnahme an der Diskussion in der Lehrveranstaltung.
Die genaue Zusammenseztung der Evaluierung wird im Moodle-Kurs bekannt gegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheitspflicht, Studierende dürfen zweimal unentschuldigt fehlen.

Für eine positive Beurteilung der Lehrveranstaltung sind 60 Punkte erforderlich.
1 (sehr gut): 100 - 91 Punkte
2 (gut): 90 - 81 Punkte
3 (befriedigend): 80 - 71 Punkte
4 (genügend): 70 - 61 Punkte
5 (nicht genügend): 60 - 0 Punkte

Prüfungsstoff

Alle in der Lehrveranstaltung behandelten Inhalte, insbesondere auch die fachlichen und translationswissenschaftlichen Inhalte und Überlegungen der in der Lehrveranstaltung präsentierten und kommentierten Lösungsvorschläge. Unterstützendes Lernmaterial befindet sich auf Moodle.

Literatur

* Einführung in das spanische Recht, Adomeit/Frühbeck, Verlag C.H.Beck
* La traducción de documentos alemanes - Traducción jurada, Pilar Elena, Editorial Comares
* Lenguaje, Derecho y traducción, Alonso, Baigorri, Campbell, Editorial Comares

Mehr Information im Moodle-Kurs.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 15.04.2024 08:46