Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340188 UE Basiskompetenz Translation A Russisch (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Russisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lehrveranstaltung findet zwar überwiegend digital statt, 2-3 Präsenzeinheiten sind dennoch vorgesehen, die jeweils mind. eine Woche vorher auf Moodle und im Vorlesungsverzeichnis angekündigt werden.

Montag 12.10. 09:30 - 11:00 Digital
Montag 19.10. 09:30 - 11:00 Digital
Montag 09.11. 09:30 - 11:00 Digital
Montag 16.11. 09:30 - 11:00 Digital
Montag 30.11. 09:30 - 11:00 Digital
Montag 07.12. 09:30 - 11:00 Digital
Montag 14.12. 09:30 - 11:00 Digital
Montag 11.01. 09:30 - 11:00 Digital
Montag 18.01. 09:30 - 11:00 Digital
Montag 25.01. 09:30 - 11:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Basiskompetenzen der translatorischen Tätigkeit mit Schwerpunkt Übersetzen und Dolmetschen, gearbeitet wird sowohl vom Russischen ins Deutsche als auch vom Deutschen ins Russische.
Schwerpunkte sind translatorische Strategien in Abhängigkeit von Textsorte, Sprachregister und Stil, kulturellen Prämissen und Kulturspezifika; Festigung und Erweiterung der bisher erworbenen translatorischen und sprachlichen Kompetenzen; (weiter)entwickelt werden Recherchekompetenzen in Zusammenhang mit Allgemeinwissen und thematischem Wissen u.a.

Im Unterricht werden gemeinsam Strategien für den Umgang mit schriftlichen und mündlichen Texten beim Übersetzen und Dolmetschen erarbeitet.

Die TeilnehmerInnen arbeiten im Laufe des Semesters einzeln und im Team, im Präsenzunterricht sowie in Onlinephasen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Sämtliche mündlichen und schriftlichen Leistungen im Präsenzunterricht bzw. Onlineunterricht (Moodle-Collaborate), Hausarbeiten und Tests fließen in die Beurteilung ein.

Für einen erfolgreichen Semesterabschluss muss eine positive Leistung in allen Teilkompetenzen erbracht werden.

Prüfungsimmanent: Anwesenheitspflicht (max. zwei Abwesenheiten in begründeten Fällen).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden festigen die im BA Transkulturelle Kommunikation erworbenen Kompetenzen. Sie erhalten einen Überblick über die jeweils erforderlichen translatorischen Kompetenzen für die Schwertpunktwahl im MA Translation.
Aktive Mitarbeit der TeilnehmerInnen im Präsenzunterricht bzw. Onlineunterricht ist obligatorisch, darüber hinaus zahlreiche Arbeitsaufträge.
Detaillierte Beurteilung auf Moodle.

Prüfungsstoff

Nach einer kurzen Einführung werden translatorische Strategien im Umgang mit schriftlichen Texten (unterschiedlicher Gebiete und Genres) und im Umgang mit mündlichen Texten (Konsekutiv- und Dialogdolmetschen) erarbeitet und mittels gezielter Übungen veranschaulicht. Die Studierenden erhalten einen Überblick über das für die jeweilige Schwertpunktwahl im MA Translation notwendige Kompetenzspektrum.

Literatur

Wird während des Semesters bzw. auf der Lernplattform bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 19.10.2020 08:49