Universität Wien

340192 UE Translatorische Methodik Dolmetschen Italienisch (2023S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Italienisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 09.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Donnerstag 23.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Donnerstag 30.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Donnerstag 30.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Donnerstag 20.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Donnerstag 04.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Donnerstag 25.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Donnerstag 01.06. 09:45 - 11:15 Digital
Donnerstag 01.06. 11:30 - 13:00 Digital
Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Donnerstag 15.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Donnerstag 22.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte:

• Anleitung zum sinnverstehenden Wahrnehmen von mündlich dargebotenen Texten (verschiedene Textsorten) und zur situationsadäquaten Wiedergabe derselben (v.a. konsekutiv)
• kritische Reflexion über die Kriterien einer guten mündlichen Vermittlung
• Sensibilisierung für die sprachenpaarspezifischen Herausforderungen im mündlichen Transfer (z.B. Redundanz vs. Konzision)
• Kurze Einführung in die Notizentechnik
• Ausprobieren von Simultandolmetschen oder Shadowing
• Diskussion über herausfordernde Situationen in der Sprach- und Kulturmittlung anhand von Problemen, die in den Übungen auftauchen
• Thematisieren der je nach Setting unterschiedlichen Anforderungen und Erwartungen an Dolmetscher*innen
• Anleitung zum Geben von Peer-Feedback

Übungen:

Halten von Reden, Gedächtnisübungen, Vom-Blatt-Übersetzen, intralinguale und interlinguale Zusammenfassung, intralinguale und interlinguale Wiedergabe ohne bzw. mit Notizen, Shadowing, mündliches Clozing vom Blatt, mündliches Paraphrasieren vom Blatt, Teilnahme an MA-Konferenz mit kurzen Redebeiträgen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mehrere Teilleistungen im Rahmen der oben genannten Übungen. Aufgaben zu Hause. Prüfungsimmanent.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

60 von 100 zu erreichenden Punkten = Mindestpunkteanzahl zum positiven Bestehen.
50P - Leistungen im Unterricht
30P - Abgaben (keine Abgabe=Punkteabzug)
10P - Mitarbeit
10P - Vortrag

Benotung:
90 %: 1
80 %: 2
70 %: 3
60 %: 4
<60 %: 5 (Nichtgenügend)

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanente LV. Bewertet werden die Kurzreferate, Hausaufgaben, Mitarbeit und translatorischen Leistungen in der Lehrveranstaltung.

Literatur

Wird im Unterricht besprochen. Danach auf Moodle abrufbar.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 11.05.2023 11:28