Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340218 UE Wirtschaftsübersetzen: Bosnisch/Kroatisch/Serbisch (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Bosnisch/Kroatisch/Serbisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Der Unterricht im Wintersemester 2020 als Online-Lehre geplant und wird synchron als Videokonferenz abgehalten.
Für alle eingetragenen LV-Termine - ob vor Ort am ZTW oder online über Videokonferenz abgehalten - besteht Anwesenheitspflicht.

Dienstag 06.10. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 13.10. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 20.10. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 27.10. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 03.11. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 10.11. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 17.11. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 24.11. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 01.12. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 15.12. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 12.01. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 19.01. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 26.01. 14:00 - 15:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

INHALT:
- Praxisnahe Übersetzungsaufgaben aus den Themenbereichen der Lehrveranstaltung unter Berücksichtigung des Skopos und des Zielpublikums;
- Diskussion translationstheoretischer Fragen, die sich in Zusammenhang mit der jeweiligen Übersetzung stellen (Auftrags- und Ausgangstextanalyse);
- kritische und argumentierte Analyse/Korrektur von verschiedenen Übersetzungsmöglichkeiten (Zieltextanaly und ZT-Korrektur);
- Arbeit mit Parallel- und Hintergrundtexten;
- Erstellung von Glossaren

ZIELE:
Die Studierenden sollen nach Absolvierung der Lehrveranstaltung in der Lage sein:
- Arbeitsaufträge und Ausgangstexte zu analysieren
- adäquate Paralleltexte zu recherchieren und Terminologie zu erarbeiten
- verschiedene Übersetzungsmöglichkeiten kritisch zu bewerten (Zieltextanalyse, ZT-Korrektur)
- translationsrelevante Fragen im Zusammenhang mit den jeweiligen Übersetzungen zu argumentieren
- die theoretischen Überlegungen zu den Übersetzungsstrategien und Rechercheresultate bei der Übersetzung von Texten aus dem Fachbereich praktisch anzuwenden

METHODEN:
Einzel- und Gruppenarbeit; Vorgabe translatorischer Aufträge, um die Textproduktion in einen möglichst realitätsnahen Kontext zu stellen; kritische Diskussion der vorgeschlagenen Übersetzungsvarianten

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent. Die einzelnen erbrachten Leistungen werden nach folgendem Maßstab gewichtet:

20% aktive Mitarbeit (Text- und Auftragsanalyse, Terminologiearbeit, Präsenzleistungen, Diskussionsbeiträge etc.),
40% Leistungserhebung in der zweiten Prüfungswoche ,
40% Leistungserhebung in der letzten Prüfungswoche.

Es besteht im Übrigen Anwesenheitspflicht für alle prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen am ZTW.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die einzelnen erbrachten Leistungen werden nach folgendem Maßstab gewichtet:

20% aktive Mitarbeit
40% Leistungserhebung in der zweiten Prüfungswoche
40% Leistungserhebung in der letzten Prüfungswoche

Prüfungsstoff

Wird in der Stunde/auf Moodle bekannt gegeben.

Literatur

Wird in der Stunde/auf Moodle bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 05.10.2020 10:11