Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340239 UE Konsekutivdolmetschen I: Ungarisch (2021S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Ungarisch

Lehrende

Termine

DO wtl von 11.03.2021 bis 22.04.2021 11.00-12.30 Ort: digital; DO wtl von 06.05.2021 bis 24.06.2021
1. Termin 11.03.2021 11.00-12.30 Ort: digital, ab 18.03.20 Präsenz/Zoom, Einladungen zu den einzelnen Einheiten folgen per Mail über Moodle
letzte Einheit 24.06.2021 Ort wird bekannt gegeben

1. Termin am 11.03.21 home learning, davor bitte Vorbereitung der auf Moodle gestellten Aufträge und Aufgaben. Covid 19 bedingt- wird der Lehrbetrieb vorerst in Form von virtueller Lehre/distance learning/homelearning stattfinden. Bekanntgabe, Einladungen erfolgen zeitgerecht über Moodle.
Input-Sequenzen in der Lehre können je nach Erfordernis digital synchron (z. B: ZOOM) oder digitale asynchron (z. B.: Moodle, E-Mail, ...) erfolgen. Das Ausmaß der Anwesenheitspflicht ist auch in der Homelearning-Phase gültig. Anwesenheit kann digital synchron (z. B.: mittels online Konferenz) oder nach Rücksprache auch digital asynchron (z. B.: E-Mail, ...) erfolgen. Übergang zu Hybrid/Präsenz Unterricht wird sobald wie möglich bekannt gegeben.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Lernziele: Grundlegende Fragen der Notizentechnnik und Einführung in die Praxis des konsekutiven Dolmetschens: Begrüßungen, Ansprachen, Reden, Tischreden, Präsentationen usw. Rollenbilder und Normen, berufsethische Fragen des Dolmetschens. Besondere Berücksichtigung aktueller Ereignisse und der in der Praxis am häufigsten gebrauchten Kompetenzen.
Vertiefung der interkulturellen Kommunikation als Schlüsselkompetenz.
Diese LVA dient auch als Einführung ins Konsekutivdolmetschen und in die Notizentechnik
Sie können
- die Grundlagen der Notizentechnik anwenden.
- häufig auftretende Probleme beim Dolmetschen benennen.
- Strategien zur Lösung der häufigsten Problemsituationen definieren.
- ihre eigene Leistung und Fremdleistungen anhand von verschiedenen Parametern zu analysieren und zu beurteilen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt aufgrund der für die verschiedenen Einheiten erbrachten Teilleistungen wie folgt:
Die Teilleistung Vorträge/Referate/Rollenspiele/aktive Mitarbeit wird mit 20 % gewichtet und muss für eine positive Gesamtnote positiv sein.
Die Teilleistung Dolmetschungen mit 60 % gewichtet muss ebenfalls für eine positive Gesamtnote in beiden Richtungen positiv sein. (Beurteilung 1-5)
Beurteilung erfolgt nach folgendem Schlüssel:
20% Vorträge, aktive Mitarbeit
20% Glossare (+Kollokationen im Kontext)
60% Dolmetschungen (s. Evaluationskriterien)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Präsenz, Vorbereitung, verständliche, weitgehend vollständige Dolmetschungen.
Anwesenheit: Insgesamt dürfen Sie der LVA maximal drei ganze Stunden (180 Min.) fernbleiben.
BEURTEILUNGSKRITERIEN der Konsekutivdolmetschungen:
INHALT 40 %
• Inhaltliche Korrektheit
• Genauigkeit (Daten, Namen, Zahlen)
• Vollständigkeit
• Nachvollziehbarkeit & Kohärenz
• Angemessenheit für Zielpublikum
• Terminologie
ZIELSPRACHE 35 %
• Syntax, Grammatik, vollständige Sätze
• Idiomatik, Lexik
• Sprachregister (für Situation angemessen)
• Aussprache
• Vermeidung von Interferenzen

DOLMETSCHTECHNIK & PRÄSENTATION 25 %
• Flüssigkeit
• Prosodie
• Auftreten, Körpersprache
• Problemlösungskompetenz, Anwendung von Dolmetschstrategien
• Monitoring/Korrektur von Fehlern
• Time lag/Dauer
• Gesprächsführung

PUNKTE lt. Tabelle
INHALT
Sehr gut = 36-40 Punkte
Gut = 32-35 P.
Befriedigend = 28-31 P.
Genügend = 24-27 P.
Nicht genügend = Prüfung negativ • Inhaltliche Korrektheit
• Genauigkeit (Daten, Namen, Zahlen)
• Vollständigkeit
• Nachvollziehbarkeit & Kohärenz
• Angemessenheit für Zielpublikum
• Terminologie

ZIELSPRACHE
Sehr gut = 31,5-35 P.
Gut = 28-31 P.
Befriedigend = 24,5-27,5 P.
Genügend = 21-24 P.
Nicht genügend = Prüfung negativ • Syntax, Grammatik, vollständige Sätze
• Idiomatik, Lexik
• Sprachregister (für Situation angemessen)
• Aussprache
• Vermeidung von Interferenzen
DOLMETSCHTECHNIK & PRÄSENTATION
Sehr gut = 22,5-25 P.
Gut = 20-22 P.
Befriedigend = 17,5-19,5 P.
Genügend = 15-17 P.
Nicht genügend = Prüfung negativ
• Flüssigkeit
• Prosodie
• Auftreten, Körpersprache, Raum- und Blickverhalten
• Problemlösungskompetenz, Anwendung von Dolmetschstrategien
• Monitoring/Korrektur von Fehlern
• Time lag/Dauer
• Gesprächsführung
GESAMTNOTE
90-100 P. = Sehr gut
80-89,5 P. = Gut
70-79 P. = Befriedigend
60-69 P. = Genügend
eine Kategorie negativ = Nicht genügend

Prüfungsstoff

Während des gesamten Semesters:
Bewältigung verschiedene Formen des Dolmetschensinsatzes, mit entsprechenden Dolmetschtechniken und Arbeitsmitteln. (Notizentechnik). Konsekutivdolmetschungen in und aus dem Ungarischen
Dolmetschevaluierung, Diskussion und Analyse der Dolmetschleistungen,
Dolmetschen im Rollenspiel.

Literatur

Jones, Roderick (1998) "Conference Interpreting Explained". Manchester: St. Jerome. (S. 39-65).
Rozan, Jean-Francois (1956) "La prise de notes en interprétation consécutive". Genève: Georg. (auch in englischer Übersetzung erhältlich: "Note-taking in consecutive interpreting" (2002).)
Matyssek, Heinz (1989) "Handbuch der Notizentechnik für Dolmetscher: ein Weg zur sprachunabhängigen Notation". Heidelberg: Groos.

Literatur zu aktuellen Themen wird in der LVA bekanntgegeben bzw. auf s. Moodle hochgeladen

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 04.03.2021 10:29