Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340246 PS Aktuelle Forschungsschwerpunkte (2021W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lehrveranstaltung findet vor Ort statt, nur die 1. Einheit (13.10.) wird digital stattfinden.

Mittwoch 13.10. 16:45 - 18:15 Digital
Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 20.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 27.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 03.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 10.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 17.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 01.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 15.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 12.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 19.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Mittwoch 26.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Studierende gewinnen einen Überblick über translationswissenschaftliche Fragestellungen und Theorien in Hinblick auf transkulturelle Kommunikation mit Fokus auf die gesellschaftliche Wahrnehmung der Translation, sowie auf die Rolle von Übersetzer*innen und Dolmetscher*innen in sowohl professionellen als auch nicht-professionellen Kontexten.

Studierende setzen sich theoretisch und praktisch mit den grundlegenden Prinzipien des wissenschaftlichen Arbeitens auseinander und lernen mit der ausgewählten Literatur kritisch umzugehen. Basierend auf einer ausgearbeiteten Forschungsfrage ist ein Referat zu halten und eine schriftliche Proseminararbeit zu verfassen. Dabei wird vor allem im schriftlichen Ausdruck auf Präzision, Verständlichkeit und die Berücksichtigung wissenschaftlicher Konventionen Wert gelegt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Sämtliche Teilleistungen sind positiv zu absolvieren:
- 50% Proseminararbeit (10-12 Seiten, bis 15.2.2021 abzugeben)
- 50% sonstige Leistungen (Diskussion der Lektüre, Bearbeitung von Arbeitsaufgaben, Entwicklung einer eigenen Fragestellung, Präsentation des Vorhabens)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für das Proseminar wird das Wissen aus der Vorlesung „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten“ vorausgesetzt.

Das Absolvieren der Übung „Wissenschaftliche Lektüre und Textproduktion“ wird dringend empfohlen.

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanente LV mit Anwesenheitspflicht

Literatur

wird in der LV und auf Moodle bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 19.10.2021 13:49