Universität Wien
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340253 UE Simultandolmetschen II: Rumänisch / Ungarisch (2022S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
GEMISCHT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Ungarisch, Rumänisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lv am 09.06. findet digital statt.

  • Donnerstag 10.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
  • Donnerstag 17.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
  • Donnerstag 24.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
  • Donnerstag 31.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
  • Donnerstag 07.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
  • Donnerstag 05.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
  • Donnerstag 12.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
  • Donnerstag 19.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
  • Donnerstag 02.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
  • Donnerstag 09.06. 18:30 - 20:00 Digital
    Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
  • Donnerstag 23.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Simultandolmetschen praxisrelevanter Texte (Ansprachen, Präsentationen, Podiumsdiskussionen, politische Reden, etc.) aus dem Deutschen ins Ungarische bzw. Rumänische und umgekehrt. Es werden in erster Linie Videos zu unterschiedlichen, vorher bekannt gegebenen Themenbereichen gedolmetscht.
Ziele: Vermittelt werden sollen die korrekte Handhabung der Technik, Selbstständigkeit sowie "Knigge"-Tipps für ein professionelles Arbeiten in der Dolmetschkabine.
weitere Ziele: Möglichst praxisorientierte Vorbereitung auf die Arbeit als KonferenzdolmetscherIn; selbstständiges und professionelles Arbeiten in der Kabine; Vorbereitung auf die Modulprüfung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für die Endbeurteilung werden die im Laufe des gesamten Semesters erbrachten Leistungen herangezogen.
- Analyse der eigenen Dolmetschleistungen (Aufnahme, Transkription, Analyse und Selbstevaluierung eigener Dolmetschleistungen): insg. 30 %
- Dolmetschleistungen und Mitarbeit im Unterricht: insg. 70 %

Dolmetschen, aktive Mitarbeit, Feedback durch KollegInnen und durch die Lehrenden

ANTEIL AN DER GESAMTNOTE
KATEGORIE ENTHALTENE KRITERIEN SIM
INHALT: 50 %
• Inhaltliche Korrektheit
• Genauigkeit (Daten, Namen, Zahlen)
• Vollständigkeit
• Nachvollziehbarkeit & Kohärenz
• Angemessenheit für Zielpublikum
• Terminologie (sofern Einfluss auf Inhalt)

ZIELSPRACHE: 30 %
• Syntax, Grammatik, vollständige Sätze
• Idiomatik, Lexik, Terminologie
• Sprachregister (für Situation angemessen)
• Aussprache
• Vermeidung von Interferenzen

DOLMETSCHFERTIGKEITEN & PRÄSENTATION: 20 %
• Flüssigkeit
• Prosodie
• Auftreten, Körpersprache
• Problemlösungskompetenz, Anwendung von Dolmetschstrategien
• Monitoring/Korrektur von Fehlern
• Dauer
• Time lag (falls stark störend)

eine Kategorie negativ = Nicht genügend

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Diese Lehrveranstaltung ist in erster Linie für fortgeschrittene Studierende vorgesehen; bei Interesse sind jedoch auch "AnfängerInnen" willkommen. Es wird nach Möglichkeit versucht, auf jedes Niveau einzugehen und für alle Studierenden Weiterentwicklungsmöglichkeiten zu bieten.

Prüfungsstoff

Literatur

Wird allenfalls in der LV bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 11.05.2023 11:28