Universität Wien

340262 UE Translatorische Methodik Übersetzungs- und Dolmetschprojekte (2023S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Durchführung im Sommersemester 2023 erfolgt im Präsenzmodus. Aus didaktischen Gründen ist geplant, dass die 4. und die 8. LV-Einheit online stattfinden. Der für die LV reservierte Hörsaal steht während dieser Zeit zur Verfügung. Es ist aber kein hybrider Unterricht vorgesehen.

Freitag 10.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Freitag 17.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Freitag 24.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Freitag 31.03. 08:00 - 09:30 Digital
Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Freitag 21.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Freitag 12.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Freitag 19.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Freitag 26.05. 08:00 - 09:30 Digital
Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Freitag 02.06. 08:00 - 09:30 Digital
Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Freitag 09.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Freitag 16.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Freitag 23.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Sprachenübergreifende Vermittlung von praktischen Arbeitsschritten professioneller transkultureller Kommunikation, Erkennen und Benennen von translatorischen Schwierigkeiten und Einsatz von angemessenen Transferstrategien.
Vermittlung grundlegender Kenntnisse des Projektmanagements sowie Kompetenzen im Bereich des Managements intra- und interlingualer Translationsprojekte.
Vorbereitung von Reden zu verschiedenen Settings
Einführende Konsekutiv- und Simultandolmetschübungen im Rahmen von verschiedenen simulierten Settings
Durchführung einer Übersetzung mit Fokus auf die dahinterstehenden und begleitenden Prozesse

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Laufend im Unterricht und durch Hausübungen
Die maximal erreichbaren 100% der Gesamtnote setzen sich zusammen aus:
Übersetzung 24%
Hausübungen 28%
Leistungen im Unterricht (Dolmetschungen, Aufnahmen) 48%

Bitte achten Sie bei Hausübungen und sonstigen fristgebundenen Abgaben (Übersetzung, Protokolle) auf die eigenverantwortliche rechtzeitige Abgabe.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Benotung: > 90 % 1
>80 % 2
>70 % 3
>60 % 4
<60 % 5 (Nicht Genügend)
Erlaubte Fehlstunden: 1 Einheit. Eine weitere Fehlstunde kann bei einer Parallel-LV nachgeholt werden.

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung. Die Leistungsbeurteilung erfolgt laufend (Übungen im Unterricht, Hausübungen)

Literatur

Wird im Unterricht bekanntgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 15.05.2023 08:28