Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340276 UE Konsekutivdolmetschen I: Polnisch (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Polnisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Diese Lehrveranstaltung wird gemäß den Richtlinien in digitaler Form angeboten.

Montag 12.10. 11:00 - 12:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 19.10. 11:00 - 12:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 09.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 16.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 30.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 07.12. 11:00 - 12:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 14.12. 11:00 - 12:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 11.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 18.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Montag 25.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nach einer theoretischen Einführung in das Konsekutivdolmetschen und die Notizentechnik sowie die nonverbale Kommunikation werden zuerst mnemotechnische Mittel und Reaktionsfähigkeit geübt. Dann wird aufbauend konsekutiv gedolmetscht: simulierte Vorträge, Interviews, Pressekonferenzen, Schulungen etc. Es werden auch individuelle Ansprachen der Studierenden gedolmetscht.
Praktische Hinweise für die Dolmetscharbeit werden gegeben. Es wird in beide Richtungen gedolmetscht, da dies der Praxis entspricht. Je nach Zeitkapazitäten werden Einheiten des Flüsterdolmetschens und Vom-Blatt-Dolmetschens eigefügt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanente LV. Mitarbeit, Vorbereitung, Erstellung von Glossaren, Verfassen von Texten und ständige Präsenz sind Teile der Beurteilung
Nach den Dolmetschungen wird sofort Feedback gegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden sollen anhand der eigenen Notizen fähig sein, kurze gesprochene Texte übereinstimmend mit der Sprach- und Kulturnorm der Zielsprache konsekutiv zu dolmetschen.

Prüfungsstoff

Themen des Semesters

Literatur

A. Pisarska i T. Tomaszkiewicz, Wspólczesne tendencje przekladoznawcze, Wyd. Naukowe UAM, Poznan1996
A. Gillies, Tlumaczenie ustne, tertium, Krakow 2001
J-F. Rozan, Notatki w tlumaczeniu konsekutywnym, terium, Krakow, 2002
Amelia Kiełbawska: Funkcje komunikacji niewerbalnej w interakcji mówcy i tłumacza, Universitas, Kraków 2012
Florczak, Jacek: tłumaczenia symultaniczne i konsekutywne. Teoria i praktyka. C. H. Beck Warszawa 2012
M. Tryuk, Przekłd ustny środowiskowy, PWN, Warszawa, 2006

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 17.09.2020 11:30