Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340284 UE Grammatik im Kontext: Russisch (2017W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Russisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 09.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 16.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 23.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 30.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 06.11. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 13.11. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 27.11. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 04.12. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 11.12. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 08.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 15.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 22.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 29.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 9 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ausgewählte Bereiche der russischen Grammatik in Verbindung mit der Akquisition des Wortschatzes. Analyse der grammatischen Erscheinungen anhand authentischer Texte. Wiederholung ausgewählter grammatischer Themen. Übungen zu diesen Themen. Präsentation und Reflexion der Hausübungen bzw. Teamarbeiten.
In dieser Übung werden Sie viel auf Russisch lesen und schreiben, das Bearbeiten der Themen erfolgt in Einzel- und Gruppenarbeit.

Ünterrichtssprachen: Russisch und Deutsch

In dieser Übung dürfen Sie max. zwei Mal fehlen. Die Fehlstunden sind per E-Mail rechtzeitig zu melden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit, Hausübungen, Abschlussarbeit am Ende des Semesters. Keine Hilfsmittel erlaubt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Verstehen des russischen grammatischen Systems. Richtiger Gebrauch von Wortformen, korrekter Satzaufbau, Bildung von grammatisch-lexikalischen Strukturen.

Die Endnote wird wie folgt errechnet:

aktive Mitarbeit (10%)
Führen des Vokabel- bzw. Terminologieheftes nach Vorgabe (20%)
Portfolio mit schriftlichen HÜs bzw. Präsentationen (30%)
Endtest (40%)

Prüfungsstoff

Alle im Semester erlernten und trainierten Bereiche der russischen Grammatik sowohl in der Theorie als auch in praktischer Anwendung.

Literatur

Lehrbücher und Übungsunterlagen werden auf Moodle bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 11.07.2018 15:27