Universität Wien FIND

340287 UE Grammatik im Kontext: Bosnisch/Kroatisch/Serbisch (2017W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Bosnisch/Kroatisch/Serbisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 12.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 19.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 09.11. 12:30 - 14:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 16.11. 12:30 - 14:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 23.11. 12:30 - 14:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 30.11. 12:30 - 14:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 07.12. 12:30 - 14:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 14.12. 12:30 - 14:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 11.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 11.01. 15:30 - 17:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 18.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 18.01. 15:30 - 17:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Donnerstag 25.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt: Diese Lehrveranstaltung soll zur selbständigen Umsetzung der in der VO behandelten Inhalte anleiten und durch offene Übungen und Textproduktion die Beherrschung der grammatischen Regeln festigen. Die geschlossenen Übungen sind von den Studierenden im Selbststudium zu behandeln.
Ziele: Vertiefung des Strukturbewusstseins für die Textproduktion. Aktives Beherrschen ausgewählter Bereiche der Grammatik, also funktionsgerechte Anwendung dieser in der eigenen Textproduktion.
Methoden: Anhand der von den Studierenden angefertigten Texte werden die häufig vorkommenden grammatikalischen Fehler vom Lehrenden im Plenum aufgezeigt und analysiert; diese Texte, deren Korrektur und eine Auflistung der eigenen Fehler werden dann in einer Semestermappe gesammelt.
Außerdem sollten in diese Semestermappe auch die geschlossenen Aufgaben aufgenommen werden. Diese Dokumentation der Übungen hilft beim Umlernen und beim Festigen der grammatikalischen Fertigkeiten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Semestermappe, mehrere schriftliche Zwischenprüfungen zu den jeweiligen Themen; keine Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Alle Zwischenprüfungen müssen positiv (mindestens Genügend) sein

Prüfungsstoff

Wird auf Moodle bekannt gegeben!

Literatur

Wird im Unterricht/auf Moodle bekannt gegeben!

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 19.02.2018 11:35