Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340288 VO+UE Projekt-, Qualitäts- und Prozessmanagement (2018S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 60 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 15.03. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 22.03. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 12.04. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 19.04. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 03.05. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 24.05. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 07.06. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 14.06. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 21.06. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Donnerstag 28.06. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Lehrveranstaltung werden Kenntnisse zu theoretischen Grundlagen von Projekt-, Qualitäts- und Prozessmanagement sowie praktische Arbeitstechniken vermittelt.
Es werden u.a. folgende Aspekte behandelt:
- Grundlagen des Projektmanagements,
- Grundlagen der Projektorganisation und Projektplanung,
- Prozesse und Akteure im Projekt- und Übersetzungsmanagement,
- Grundlegende Aspekte des Qualitätsmanagements (mit Schwerpunkt Translation),
- Projektrelevante Methoden, Arbeitstechniken und Tools mit (mit Schwerpunkt Translation),
- Kenntnisse zu praktischen Projektarbeitstechniken,
- Projektplanung, -durchführung und kritische Evaluation.

Methoden: Inhaltliche Inputs der LV-Leiterin, eigenständiges Erarbeiten von relevanten Schwerpunkten (Präsentationen), Plenumsdiskussion, erfahrungsorientierte Elemente, Gruppenarbeit. Den Studierenden wird die Möglichkeit geboten, sich das grundlegende Handwerkzeug zur Arbeit an konkreten Projekten anzueignen. Projektorientiertes Arbeiten wird durch die Planung und Realisierung eines Projektes durchgeführt (in Kleingruppen).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung, Mitarbeit (Recherche, Diskussionen, Selbststudium der theoretischen Grundlagen, Präsentationen), Bearbeitung eines Projektes (Gruppenarbeit), Evaluation und Analyse der Projektarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Anwesenheitspflicht ist eine Mindestanforderung für eine positive Beurteilung. Studierende, die glaubhaft machen, dass sie aus einem wichtigen Grund nicht teilnehmen können, sind bis maximal 2 Lehrveranstaltungseinheiten von der Anwesenheitspflicht entbunden.
Alle Studierende, die einen Lehrveranstaltungsplatz erhalten haben, werden beurteilt, sofern sie sich nicht zeitgerecht abgemeldet haben.
Notenskala: 0-60% nicht genügend, 61-70% genügend, 71-80% befriedigend, 81-90% gut, 91-100% sehr gut.

Die Absolvierung oder zumindest der gleichzeitige Besuch der VO Methoden, Prozesse & Technologien der Sprachindustrie und der UE Übersetzungstechnologien, Terminologie- und Sprachressourcenmanagement wird dringend empfohlen.

Prüfungsstoff

In der LV präsentierten Inhalte und die Pflichtliteratur.

Literatur

Wird in der 1. LV und auf der Moodle-Plattform bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:43