Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340308 UE Übersetzen Geisteswissenschaften: Ungarisch (2018S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Ungarisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 16.03. 09:30 - 11:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Freitag 23.03. 09:30 - 11:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Freitag 13.04. 09:30 - 11:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Freitag 20.04. 09:30 - 11:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Freitag 04.05. 09:30 - 11:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Freitag 11.05. 09:30 - 11:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Freitag 18.05. 09:30 - 11:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Freitag 25.05. 09:30 - 11:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Freitag 01.06. 09:30 - 11:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Freitag 08.06. 09:30 - 11:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Freitag 15.06. 09:30 - 11:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Freitag 22.06. 09:30 - 11:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Freitag 29.06. 09:30 - 11:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ausgewählte, repräsentative Fachtexte aus dem Bereich Geisteswissenschaften werden als Arbeitsauftrag druckreif übersetzt, danach in der Übung gemeinsam analysiert und diskutiert.

Aneignung einer praxisorientierten, systematischen und rationellen Arbeitsweise, lexikologisch und syntaktisch richtiger Gebrauch der Fachsprache, Klarheit im Ausdruck, zuverlässige und eindeutige Übersetzung komplizierter Sachverhalte. Aneignung eines entsprechenden Hintergrundwissens. Im Vordergrund stehen textanalytische (textsorten- und diskursbezogene) und stilistisch-pragmatische, interkulturelle Aspekte die Besprechung der Fachterminologie und die Diskussionen erfolgen immer kontrastiv. Die Übung ist somit auch für Studierende mit ungarischer Muttersprache geeignet

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Leistungskontrolle erfolgt aufgrund der aktiven Mitarbeit, Präsentation der druckreifen Übersetzung und einer mündlichen Abschlussprüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab


Präsenz, Vorbereitung, aktive Mitarbeit und zeitgerechte Abgabe von Glossaren und Übersetzungen

Prüfungsstoff

Sicherheit in der Verwendung der jeweiligen Fachterminologie, richtiger Umgang mit Nachschlagewerken und elektronischen Medien. Abgabe von druckreifen Übersetzungen und deren Analyse.

Literatur

wird auf die Plattform gestellt

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:43