Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340321 UE Dialogdolmetschen I: Bosnisch/Kroatisch/Serbisch / Chinesisch (2019S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Chinesisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Erster Termin: 19.03.2019 11:00 - 14:00

Dienstag 19.03. 11:00 - 14:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Dienstag 26.03. 11:00 - 14:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Dienstag 02.04. 11:00 - 14:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Dienstag 30.04. 11:00 - 14:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Dienstag 07.05. 11:00 - 14:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Dienstag 14.05. 11:00 - 14:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Dienstag 21.05. 11:00 - 14:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Dienstag 28.05. 11:00 - 14:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Dienstag 04.06. 11:00 - 14:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Dienstag 18.06. 11:00 - 14:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Dienstag 25.06. 11:00 - 14:00 Hörsaal 1 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele
Entwicklung der Dolmetschkompetenzen in konkretem zweisprachigem Umfeld wie zum Beispiel Verhandlungen oder Round-Table-Gesprächen unter Einbeziehung rhetorischer Aspekte, Vertiefung der terminologischen Recherchierkompetenz

Inhalte
Simulation von Geschäftsverhandlungen im Bereich Medizin, Wirtschaft, Politik durch Abhaltung und Verdolmetschung von Impulsreferaten mit anschließenden Argumentationen der verschiedenen Standpunkte, Vorbereitung der Simulation durch Gruppenarbeit und gezieltes Teamworking

Methoden
Übung, Vortrag, Diskussion

---------
Das Dolmetschtraining im Bereich Dialogdolmetschen (Deutsch→Chinesisch und Chinesich→Deutsch) kann grob in folgende drei Phasen unterteilt werden:

1. Hörverstehen-Phase: In dieser Phase arbeiten wir hauptsächlich daran, klar zu definieren, was zu hören (bzw. zu sehen) ist und was zu verstehen ist. Sie werden lernen, kognitive Fähigkeiten zu entwickeln, um die Bedeutung des Gesprochenen anhand des Sprachkontexts, der kommunikativen Umgebung und der Themen zu verstehen, anstatt nur der Semantik und der Syntax zu folgen. Dabei wird auch trainiert, dass Sie höchstens 60% Ihrer Aufmerksamkeit für diese Phase verwenden (split attention), sodass sich Ihre restliche Konzentration gleichzeitig der nächsten Phase (siehe unterhalb) widmen kann.

2. Speicherphase: In dieser nachfolgenden Phase arbeiten wir daran, den Inhalt des zu übersetzenden Textes im Kurzzeitgedächtnis zu speichern und in den Notizen Symbole zu zeichnen bzw. Abkürzungen oder Stichworte (empfehlenswerter Weise gleich in der Zielsprache) zu schreiben. Sie werden lernen, den Ideen und der Logik des Sprechers zu folgen und dabei verschiedene Speichermethoden anzuwenden sowie sich in erster Linie die Bedeutungsträger (und ggf. auch für Sie schwierigere Teile) zu notieren, sodass Ihr Gedächtnis evoziert werden kann. Dabei wird zusätzlich geübt, die Speicherung der wichtigsten Informationen in längeren und komplizierteren Sätzen wesentlich zu erhöhen, damit die Speichereffizienz erheblich verbessert wird. (Nacherzählungsübungen in der Ausgangssprache können nach Bedarf eingebaut werden.)
In dieser Phase wird außerdem besprochen und trainiert, was, wie und wieviel Sie sich notieren. Es muss Ihnen klar sein, dass die Notizen lediglich als Gedächtnisstütze dienen dürfen, d.h., wenn das Notieren des bereits Gesagten Ihre Aufnahme des Weitergesprochenen beeinträchtigt, werde ich (Jiefei Li) gemeinsam mit Ihnen eine passende Lösung für Sie finden.

3. Wiedergabe-Phase: In dieser besteht die Hauptarbeit darin, den verstandenen Inhalt (mithilfe der Notizen) in der Zielsprache adäquat wiederzugeben. Dabei ist noch zu beachten, auch den Tonfall, die Haltung und die Sprechgeschwindigkeit des Sprechers wiederzugeben.

Reaktionsschnelligkeit, die Fähigkeit zum Zusammenfassen sowie weitere notwendige Fähigkeiten und Fertigkeiten werden in den drei Phasen durchgehend trainiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Diese LV ist prüfungsimmanent, daher gilt strenge Anwesenheitspflicht.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Der Prüfungsstoff wird im Unterricht bekannt gegeben.

Literatur

Unterrichtsmaterialien werden im Unterricht bekannt gegeben bzw. per E-Mail zugeschickt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:46