Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

340326 UE Text und Kommunikation schriftlich Rumänisch (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Rumänisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die LV wird aufgrund coronabedingter Vorschriften und Empfehlungen online abgehalten. Bitte verfolgen Sie die neuesten Anweisungen auf Moodle.

Dienstag 13.10. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 20.10. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 27.10. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 03.11. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 10.11. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 17.11. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 01.12. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 15.12. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 12.01. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 19.01. 14:00 - 15:30 Digital
Dienstag 26.01. 14:00 - 15:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung soll die theoretische Reflexion und praktische Auseinandersetzung mit Texten als sprachliche Form des kommunikativen Handelns ermöglichen. Anhand unterschiedlicher Kategorisierung und Analyse von Textsorten sollen zeitgemäße Textualitätskriterien bewusst gemacht, professionell-qualitative,
adressatenbezogene und auftragsspezifische Texterstellung geübt sowie moderne schreibdidaktische Prinzipien vermittelt werden. Dabei soll die Textkompetenz auf den Ebenen des Planens, Verfassens und Überarbeitens verbessert, aber auch der
bewusste Umgang mit den alternierenden rationalen bzw. assoziativen Komponenten des Schreibprozesses (z. B. „Schreibspirale“, cf. Daniel Perrin, 2001) trainiert werden.

Folgende inhaltliche Schwerpunkte werden gesetzt:
• Grundlagen der Textanalyse; Verfassen von Texten als Kulturtechnik
• Analyse von Textprototypen - aktives und passives Textmusterwissen
• Analyse der Kohärenz und Kohäsion von Texten
• Textsortenspezifischer Wortschatz, Phraseologie, Idiomatik, Stilistik
• Produktive Textkompetenz: schreiberbezogene/ sachbezogene/
leserbezogene Texte;
• Freies bzw. kreatives Schreiben
• Kulturell-komparatistische Textanalyse Deutsch/Rumänisch
• Strategisches, auftragsspezifisches Texten: Auftragsanalyse – Ausgangstext – Zieltext – Überarbeitung – Produktargumentation

Im Zuge der LV wird ein Schreibauftrag in mehreren Etappen und Versionen erfüllt, weiterentwickelt, analysiert und präsentiert. Dieser Entstehungs- und Entwicklungsprozess wird in einem Portfolio dokumentiert, das am Ende des Semesters abzugeben ist.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

* Zwischentest
* Präsentation
* Abschlusstest
* Mitarbeit
* Arbeitsportfolio

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

* Zwischentest 10%
* Präsentation 20%
* Abschlusstest 20%
* Mitarbeit 20%
* Arbeitsportfolio 30%

Die Anwesenheit ist verpflichtend. Mehr als 2 unentschuldigte Abwesenheiten führen zu einer negativen Beurteilung.

Prüfungsstoff

Inhalte der LV und eigenständig verfasste Texte

Literatur

Eine Literaturliste wird in der ersten LV ausgeteilt bzw. auf Moodle veröffentlicht. Weitere Literaturempfehlungen erfolgen im Laufe der LV.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 16.12.2020 10:09