Universität Wien
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340333 UE Basiskompetenz Translation B Übersetzen (2023W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

  • Donnerstag 12.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3A ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG
  • Donnerstag 19.10. 15:00 - 16:30 Digital
    Hörsaal 3A ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG
  • Donnerstag 09.11. 15:00 - 16:30 Digital
    Hörsaal 3A ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG
  • Donnerstag 16.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3A ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG
  • Donnerstag 30.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3A ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG
  • Donnerstag 07.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3A ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG
  • Donnerstag 14.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3A ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG
  • Donnerstag 11.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3A ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG
  • Donnerstag 18.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3A ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG
  • Donnerstag 25.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3A ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Studierende festigen die im BA-Transkulturelle Kommunikation erworbenen translatorischen Kompetenzen, inklusive der sprachlichen Kompetenzen bzw. werden auf diese sensibilisiert. Quereinsteiger mit anderer Vorbildung werden praktisch in das Fach der Translation eingeführt. Die Studierenden erhalten einen kursorischen Überblick über die gesamte Disziplin, insbesondere über die jeweiligen für die Schwerpunktwahl im MA Translation notwendige Kompetenzspektren (translatorische Strategien, Textsortentheorie, Sprachregister, kulturelle Prämissen, Allgemein - und thematisches Wissen, Recherchekompetenzen, angewandte Hilfsmittelkunde, Lokalisation, Berufswahl, und Berufseinstieg, Standesvertretungen, Plattformen usw.), wobei der Hauptfokus auf dem Übersetzen liegt.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung zu den jeweiligen Themenkreisen werden an Hand schriftlicher und mündlicher Texte teilweise kontrastiv für die Arbeitssprachen der Studierenden und kollaborativ Übersetzungsstrategien erarbeitet sowie Spezifika der verschiedenen translatorischen Handlungsfelder in Hinblick auf die Schwerpunktwahl mittels gezielter Übungen veranschaulicht. Reflexionen auf der Metaebene (abschließendes Portfolio).
Weitere Informationen zu Inhalten und Terminen, Hörsaaleinheiten, digitale Einheiten usw. finden Sie zeitnah auf der Moodle-Plattform.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanenz

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

C2 Niveau nach GERS in allen Arbeitssprachen

Es besteht wie bei allen pi Übungen am ZTW Präsenzpflicht. Krankheitsbedingte Abwesenheiten sind durch ein ärztliches Attest zu belegen. Begründete Absenzen werden bis zu 2 Mal akzeptiert.
Schriftliche Teilleistungen werden über Moodle abgegeben und jeweils mit maximal 100 Punkten bewertet. Im Folgenden die Liste welche Punktezahlen welchen Noten der Notenskala 1 bis 5 entsprechen:
100- 80 sehr gut
80 – 60 gut
60 – 40 befriedigend
40 – 20 genügend
20 – 0 nicht genügend
Da diese Zahlen eine weite Spanne innerhalb einer Note aufweisen, gibt es bei der Bewertung auf Moodle Zwischenstufen.
100 1++
95 1+
90 1
85 1-
80 1-2
75 2+
70 2
65 2-
60 2-3
55 3+
50 3
45 3-
40 3-4
35 4+
30 4
25 4-
20 4-5
15 5+
10 5
5 5-
Die Endnote 1 bis 5 berechnet sich aus 7 kurzen schriftlichen auf Moodle abzugebenden Aufgaben (70%) und dem abschließenden Portfolio (30%).
Zunächst wird die gesamte Endnote nach Punkten berechnet. Ergibt sich nach dem Punktesystem auf Moodle eine Zwischennote, so wird entsprechend auf- oder abgerundet. Ebenso werden die Beachtung der Präsenzpflicht sowie die aktive Teilnahme an den LVAs in die Notengebung einbezogen.

Eine allfällige Abmeldung ist bis spätesten 31.10.2023 möglich.

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanenz + Portfolion, Inhalte aller Einheiten

Literatur

Bielsa, Esperança Hsgb. 2021. The Routledge Handbook of Translation and Media. New York: Routledge.
Bielsa, Esperança/Kapsaskis, Dionysios Hsgb.2020. The Routledge Handbook of Translation and Globalization. New York: Routledge.
Chouliaraki, Lilie/Vestergaard, Anne Hsgb. 2022. Routledge Handbook of Humanitarian Communication. New York: Rouledge.
Ferreira, Aline/Schwieter, John W. 2023. The Routledge Handbook of Translation, Interpreting and Bilingualism. New York: Routledge.
Fink-Hooijer, Florika. 2017. Artificial Intelligence - the (un)desired revolution? in: Lebende Sprachen 62(2), 269-274.
Forstner, Martin. 2017. Des Translators neue Kleider. Die Translationswirtschaft in Zeiten von Digitalisierung, Datafizierung und Big Data Management. Lebende Sprachen 62(2), 333-364.
Froeliger, Nicolas/Krause, Alexandra/Salmi, Leena. 2022. Institutional translation – EMT Competence Framework and beyond, in: Svoboda, Tomáš/Biel Łucja/ Sonsoni, Vilelmini Hsgb. Institutional Translator Training New York : Routledge
Goldfinger, Jacqueline and Horsley, Allison. 2022. Writing Adaptions and Translations for the Stage. A Guide and Workbook for New and Experienced Writers. New York: Routledge.
Hansen-Schirra, Silvia. 2017. Neue Kompetenzen, neues Selbstbewusstsein. MDÜ 2/17, 14-17.
Harding, Sue-Ann/Carbonell Cortés, Ovidi Hsgb. 2018. The Routledge Handbook of Translation and Culture. New York: Routledge.
Heard, Reiner. 2017. FIT position paper on machine translation. Babel 63: 1, 130-135.
Heard, Reiner. 2017. FIT position paper on the future for professional translators. Babel 63: 4, 602-604.
Klepek, P. 2015. From Japan, With Changes: The Endless Debate Over Video Game ‘Censorship’ [online] Kotaku.com. Available at: http://kotaku.com/from-japan-with-changes-the-endless-debate-over-video-1747960323
Koskinen, Kaisa/Pokorn, Nike K. Hsgb. 2020. The Routledge Handbook of Translation and Ethics. New York: Routledge.
Krause, Alexandra. 2022. Bridging the Gap. A Master’s-level Course which implements the EMT Competence Framework, in: Agorni M./De Bonis G. 2022 Hsgb. Collaboration in Translation. From Training to Platforms and Publishing. Napoli: Loffredo.
Lueg, Klarissa/Wolff Hundholt Marianne Hsgb. 2021. The Routledge Handbook of Counter-Narratives. Oxon, New York: Routledge.
Lüsebrink, Hans-Jürgen.2016. Interkulturelle Kommunikation. Interaktion, Fremdwahrnehmung, Kulturtransfer. Stuttgart: J. B. Metzler.

Mairbäurl, Gunda/Seibert, Ernst Hsgb. 2016. Kulturelle Austauschprozesse in der Kinder- und Jugendliteratur. Zur genrespezifischen Transformation von Themen, Stoffen und Motiven im medialen Kontext. Wien: Praesens.
Malmkjaer, Kirsten. 2020. Translation and Creativity. Oxon, New York: Routledge
Massion, François. 2017. Artificial Intelligence, Smart Assistants and the Role of Language Professionals. Lebende Sprachen 62(2), 275-299.
O'Hagan, Minako Hsgb. 2019. The Routledge Handbook of Translation and Technology. New York: Routledge.
Pérez-González, Luis Hsgb. 2018. The Routledge Handbook of Audiovisual Translation. New York: Routledge.
Simon, Sherry. 2019. Translation sites. A field guide. Oxon, New York: Routledge.
Stone, Christopher/Adam, Robert/Müller de Quadros, Ronice /Rathmann, Christian. 2022. The Routledge Handbook of Sign Language, Translation and Interpreting. New York: Routledge.
Taylor, Christopher /Perego Elisa Hsgb. 2022. The Routledge Handbook of Audiodescription. New York: Routledge.
Tipton, Rebecca /Desilla, Louisa. 2019. The Routledge Handbook of Translation and Pragmatics. New York: Routledge.
Von Flotow, Luise/Kamal Hala Hsgb. 2020. The Routledge Handbook of Translation, Feminism and Gender. New York: Routledge.
Washbourne, Kelly/Van Wyke Ben Hsgb. 2018. The Routledge Handbook of LiteraryTranslation. New York: Routledge.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 04.09.2023 10:08