Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340368 UE Grammatik im Kontext: Polnisch (2017W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Polnisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 10.10. 15:30 - 17:00 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 17.10. 15:30 - 17:00 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 24.10. 15:30 - 17:00 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 31.10. 15:30 - 17:00 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 07.11. 15:30 - 17:00 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 14.11. 15:30 - 17:00 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 28.11. 15:30 - 17:00 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 05.12. 15:30 - 17:00 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 12.12. 15:30 - 17:00 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 09.01. 15:30 - 17:00 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 16.01. 15:30 - 17:00 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 30.01. 15:30 - 17:00 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte:
Ausgewählte Bereiche der polnischen Grammatik und Lexik: Verben (Zeiten, Imperativ, Aspekte, Partizip), Deklination der Substantive, Zahlwörter und Namen, Elemente der Phraseologie.
Ziele:
Stärkung des eigenen Sprachbewusstseins, Sicherheit in der mündlichen und schriftlichen Anwendung grammatikalischer Strukturen.
Methoden:
Grammatikalische und semantische Strukturen werden im Kontext anhand von authentischen Texten unterschiedlicher Komplexität besprochen. Zu diesem Zweck werden aktuelle Texte herangezogen, die eine Vielzahl interessanter grammatischer Phänomene beinhalten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Laufende Mitarbeit, Vorbereitung auf die jeweilige UE-Einheit, termingerechte Abgabe der Hausarbeit und zwei schriftliche Leistungserhebungen.
Jede Teilleistung wird gesondert benotet. Die Gesamtnote ergibt sich aus dem gewichteten Durchschnitt der erreichten Noten, wobei die letzte Leistungserhebung positiv sein muss.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die letzte Leistungserhebung muss positiv sein.
Beurteilung: 10% aktive Mitarbeit und Vorbereitung, 10% Hausarbeit, 40% erste Leistungskontrolle, 40% letzte Leistungskontrolle.

Prüfungsstoff

Inhalte der Vorlesung "Vertiefende Sprachkompetenz Polnisch" und der Arbeitsaufträge

Literatur

Literatur wird zu Beginn des Semesters auf der Lernplattform bekanntgegeben. Übungsmaterial wird laufend auf der Lernplattform verfügbar gemacht.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 15.09.2017 16:09