Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340373 UE Literarisches und mediales Übersetzen: Japanisch (2019S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Japanisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 11.03. 15:30 - 17:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 18.03. 15:30 - 17:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 25.03. 15:30 - 17:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 01.04. 15:30 - 17:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 29.04. 15:30 - 17:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 06.05. 15:30 - 17:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 13.05. 15:30 - 17:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 20.05. 15:30 - 17:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 27.05. 15:30 - 17:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 03.06. 15:30 - 17:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 17.06. 15:30 - 17:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 24.06. 15:30 - 17:00 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Einführung ins literarische und mediale Übersetzen aus dem Japanischen ins Deutsche. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die literarische Textanalyse und Lektüreübung in der Ausgangsprache Japanisch gelegt. Für das Sommersemester 2019 wird außerdem die Übersetzung von Texten für das NET-GTAS-Projekt (Network of Translators for the Globalization of Testimonies of A-Bomb Survivors) geplant. Übersetzt werden die japanischen Untertitel von Videoberichten der Atombombenopfer ins Deutsche.
Näheres zum Projekt:
www.global-peace.go.jp (The National Peace Memorial Halls for the Atomic Bomb Victims in Hiroshima and Nagasaki)
www.kufs.ac.jp/blog/department/net-gtas/ (NET-GTAS)
Die Übersetzung der einzelnen Texte wird von den Studierenden in Einzel- oder Gruppenarbeit schriftlich vorbereitet und in der Lehrveranstaltung besprochen.
Ziele der LV: Vertiefung und Erweiterung landes- und kulturkundlicher Kenntnisse über Japan sowie Kompetenz in übersetzungsrelevanter Textanalyse, Sensibilisierung für praktische und theoretische Anforderungen einer literarischen Übersetzung sowie Förderung der Teamfähigkeit durch die Projektteilnahme.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitarbeit, Hausübungen (inkl. Plattformarbeit), Übersetzungsprojekt, Abschlusstest. Als Hilfsmittel beim Test dürfen ein- und zweisprachige Wörterbücher sowie elektronische Wörterbücher verwendet werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Zur positiven Absolvierung der Lehrveranstaltung müssen 60% aller Teilleistungen positiv erfüllt sein. Es besteht Anwesenheitspflicht (max. 2 Fehlstunden).

Prüfungsstoff

Die in der Lehrveranstaltung behandelten Themen.

Literatur

Wird in der Lehrveranstaltung bekanntgegeben und über Moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:46