Universität Wien
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340390 UE Konsekutivdolmetschen I: Portugiesisch (2023W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Portugiesisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 10.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 17.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 24.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 31.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 07.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 14.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 28.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 05.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 12.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 09.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 16.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Einführung in und Übung von praktischen Kompetenzen in unterschiedlichen Formen des Konsekutivdolmetschens von A bis Z (Notizentechnik, Vom-Blatt-Übersetzen, Dialog- und Verhandlungsdolmetschens, etc.). Es werden im Laufe des Semesters mehrere Themenschwerpunkte behandelt.Vermittlung von Basiskompetenzen im Bereich des Konsekutivdolmetschens. Dient der Einübung von praktischen Kompetenzen in unterschiedlichen Formen des Konsekutivdolmetschens, um sicher, korrekt und situationsspezifisch dolmetschen zu können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung, kontinuierliche Beurteilung in jeder Präsenz- und Online-Einheit. Erreichung der LV-Ziele durch Tests in Form von simulierten und praktischen Kurzeinsätzen im Laufe des Semesters sowie regelmäßige Reflexion (selbstständig im Portfolio und auch durch Besprechung in der Präsenzlehre).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Gute Sprachkenntnisse im Deutschen und Portugiesischen. Regelmäßige Mitarbeit.
Es wird die Entwicklung der Dolmetschkompetenzen im Laufe des Semesters beurteilt. Führen eines Reflexionsportfolios.

50 Punkte : aktive Teilnahme und Mitarbeit (Anwesenheitspflicht, Studierende dürfen drei Mal fehlen). Beteiligung an den Feedbackrunden (konstruktive Beiträge und Engagement bei den Besprechungen)
25 Punkte: Eigenreflexion im ePortfolio (wöchentlich)
25 Punkte: Dolmetschleistung
Für eine positive Beurteilung der Lehrveranstaltung sind 60 Punkte erforderlich.

1 (sehr gut) 100-90 Punkte
2 (gut) 89-81 Punkte
3 (befriedigend) 80-71 Punkte
4 (genügend) 70-60 Punkte
5 (nicht genügend) 59-0 Punkte

Prüfungsstoff

Üben und erarbeiten der eigenen Notizentechnik, Gedächtnisübungen, Vom-Blatt-Übersetzen von unbekannten Texten, Vorbereitung und Recherche für die Konsekutivdolmetschpraxis, Auftragsabwicklung. Einsatz von IM-Tools (z.B. Zoom, Skype, google+, etc) und Führung eines Reflexions-E-Portfolios. Erarbeiten mehrerer Themenschwerpunkte im Laufe des Semesters, wobei, sofern es möglich ist, praktische Einsätze außer Haus stattfinden.

Literatur

Wird zu Semesterbeginn bekannt gegeben bzw. ist auf Moodle abrufbar.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 01.09.2023 11:28