Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

340405 UE Textkompetenz 2 (schriftlich): Chinesisch (2013S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Chinesisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 12.03. 17:10 - 18:40 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 19.03. 17:10 - 18:40 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 09.04. 17:10 - 18:40 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 16.04. 17:10 - 18:40 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 30.04. 17:10 - 18:40 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 07.05. 17:10 - 18:40 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 14.05. 17:10 - 18:40 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 28.05. 17:10 - 18:40 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 04.06. 17:10 - 18:40 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 11.06. 17:10 - 18:40 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 18.06. 17:10 - 18:40 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 25.06. 17:10 - 18:40 Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ihr Nicht-Verwandt-Sein mit indogermanischen Sprachen bringt mit sich, dass der Fokus des begrifflichen Erfassens in der chinesischen Sprache einer weitreichenden Verschiebung unterliegt. Abgesehen davon müssen nicht alle Denkkonzepte, die man beispielsweise im deutschen Sprachgebrauch stillschweigend einzubeziehen weiß, auch für einen Durchschnittschinesen genauso selbstverständlich sein - das gilt freilich auch umgekehrt. Um seine Textkompetenz im Chinesischen zu verbessern, reicht nicht, alles, was man diesbezüglich im Deutschen gemeistert hat, eins zu eins ins Chinesische zu übertragen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit, Hausübungen (40%); Zwischentest (10%); Abschlusstest (50%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Selbständiges Verfassen von Texten, die nicht nur strukturell korrekt, sondern vor allem auch dem Denkkontext des Sprachgebrauchs gerecht sein sollen. Im Laufe dieser Lehrveranstaltung sollen sich die TeilnehmerInnen durch kontinuierliches Erstellen von eigenen Texten jene notwendige Grundlage aneignen, die sowohl ein effektiver Aufbau der Translatorischen Kompetenz als auch eine erfolgreiche Absolvierung der PIK-Prüfung unbedingt voraussetzen.

Prüfungsstoff

Eingehende Feedbacks auf Texte der TeilnehmerInnen und gezielte Hinweise auf sprachliche Besonderheiten sowie das Eigentümliche an Gedankengängen der Chinesen dienen den TeilnehmerInnen als Orientierungshilfe, um sich einerseits der Eigenheit des deutschen Sprachgebrauchs und Gedankengangs bewusst zu werden und andererseits sich dadurch leichter im chinesischen Sprachgebrauch anzusiedeln.

Literatur

Die erforderlichen Unterlagen sind in der jeweiligen Unterrichtseinheit erhältlich.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:46