Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

350012 VU Selbstverteidigung und Zweikampfsport - Abt. F (2019S)

Sich-Verteidigen, Fallen, Ringen, Kämpfen: Vermittlungskonzepte (= Grundlagen des Selbstverteidigens und Zweikämpfens)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG - die 1. Einheit ist am Dienstag, 19.03.2019!

Dienstag 19.03. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Konditionsraum 2 EG
Dienstag 26.03. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Konditionsraum 2 EG
Dienstag 02.04. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Konditionsraum 2 EG
Dienstag 09.04. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Konditionsraum 2 EG
Dienstag 30.04. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Konditionsraum 2 EG
Dienstag 07.05. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Konditionsraum 2 EG
Dienstag 14.05. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Konditionsraum 2 EG
Dienstag 21.05. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Konditionsraum 2 EG
Dienstag 28.05. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Konditionsraum 2 EG
Dienstag 04.06. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Konditionsraum 2 EG
Dienstag 18.06. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Konditionsraum 2 EG
Dienstag 25.06. 08:00 - 09:30 ZSU - USZ I, Konditionsraum 2 EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

1.Ringen, Rangeln und Raufen
- Spiele zum Abbau von Berührungsängsten
- Körperkontaktspiele
- Fallschule
2. Kampfsportarten / Schwerpunkte: Boxen, Kickboxen und Tae Kwon Do
- Prinzipien
- Regeln
- Grundtechniken
- Spiele und Übungen für den Schulunterricht
3. Grundlagen des Selbstverteidigens
- Körpersprache
- Umgebungswahrnehmung
- Schreien, Weglaufen
- Abwehrtechniken

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Regelmäßige Anwesenheit (75%) sowie regelmäßige Teilnahme (60%) aktive Mitarbeit während der Anwesenheit. Aktive und motivierte Mitarbeit.
- Theoretisches Stundenbild und praktische Stundendurchführung zu einem Bereich der Selbstverteidigung und des Zweikampfsports.
- Reflexion über die abgehaltene Einheit sowie den gewonnenen Gesamteindrücken der Lehrveranstaltung.
- Teilnahme oder Hospitation mit Reflexion von einer Einheit im Kampfsportcenter oder einem Selbstverteidigungskurs. Bei der aktiven Teilnahme müssen die gewonnenen Eindrücke verschriftlicht werden.
- Wissenschaftlicher Theorieteil über einen gewählten Bereich.

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis spätestens am folgenden 30. April, bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Lehrveranstaltung soll den StudentInnen einen Überblick zu verschiedenen kämpferische Übungen und Elementen aus Kampfsportarten zeigen, die im Schulunterricht vermittelt werden können.
Eine intensive Auseinandersetzung mit Körperhaltungen soll zeigen, wie zu Belästigungssituationen entschärft bzw. vermieden werden können. Die intensive Reflexion und Auseinandersetzung mit dem Thema Selbstverteidigung soll zu einer erweiterten Handlungsfähigkeit im Unterrichten und Anleiten von Selbstverteidigung und Zweikämpfen beitragen.

Prüfungsstoff

- Wechsel zwischen praktischer Durchführung und theoretischer Vermittlung
- Vorbereitung und Durchführung einzelner Unterrichtsabschnitte mit nachfolgender Reflexion
- Aufgreifen und Üben natürlicher Bewegungsmuster, die für Selbstverteidigung wichtig sein
- Sensibilisierung durch Bewusstmachung von vielfach Unbewusstem
- Erfahrungsaustausch bzw. Behandlung erlebter Situationen
- Team Workshops, Ausarbeitung sowie Entschärfung einer Konfliktsituation ohne Gewalt

Literatur

Internetseiten:
Kämpfen im Sportunterricht: http://www.sichere-schule.de/sport/kaempfen/kis/pdf/kis.pdf
Judo leicht gemacht: http://www.eduhi.at/dl/Lehrbehelf+Deckblatt.pdf
Judo spielend lernen: http://www.judobund.de/media/jugend/AG_5-7_Praesentation_.pdf
Richtig fallen – fair kämpfen: http://www.lehrer.uni-karlsruhe.de/~za343/osa/material/download/Standards/Ringen%20und%20Raufen%2005.pdf
Jiu Jitsu: www.jjvoe.at
Judo: www.wat-stadlau.at/judo
http://dr-daniel-gaertner.de/kickboxen-als-ganzheitliches-fitnesstraining/
Kampfsport in Wien: www.wien.gv.at/freizeit/sportamt/ -> unter „Kampfsport“
Kickboxen ÖBFK: www.kickboxen.com
Kickboxen WAKO: www.wakoweb.com

Literatur aus der Bibliothek am ISW:
• Delp, Christoph (2012): Thai-Boxen Training. Stuttgart: Pietsch Verlag.
• Ellwanger, Siegfried & Ellwanger, Ulf (2005) Boxen Basics. Stuttgart: Pietsch Verlag.
• Fiedler, Horst (1994): Boxen für Einsteiger. Berlin: Sportverlag.
• Friedrich, Ingo (2006): Selbstverteidigung Lehren und Lernen. Schorndorf: Hofmann Verlag.
• Höller, Jürgen & Maluschka Axel & Reinisch Stefab (2007): Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen. Aachen: Meyer & Meyer Verlag.
• Ketelhut, Reinhard (1997): Kinder-Judo. Berlin: Weinmann Verlag
• Linn, Bernd (2015): Judo-Bezogene Selbstverteidigung, Nach den offiziellen Prüfungsinhalten vom 3.Kyu bis 3. Dan. Aachen: Meyer & Meyer Verlag.
• Riem, Andreas & Kleymann, Michael (2012): Fitness Boxen – Koordinationssteigerung, Schnelles Reaktionsvermögen, Aggressionsabbau. Aachen: Meyer & Meyer Verlag.
• Velte, Herbert (2009): Kampfsportwissen – Boxen von A-Z. Stuttgart: Pietsch-Verlag GmbH & Co.
• Grupp, Joachim (2000): Shotokan Karate – Technik, Training, Prüfung. Aachen: Meyer & Meyer Verlag.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: So 07.07.2019 05:08