Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

350034 UE BP3I - Gesundheitsorientierte Bewegungsaktivitäten - Entspannungstechniken und Regeneration - Abt. A (2018S)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die LV wird teilgeblockt zu den angeführten Terminen abgehalten.
Bitte bequeme Kleidung sowie Turnmatten mitbringen!

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 05.03. 16:45 - 20:15 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Montag 19.03. 16:45 - 20:15 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Montag 09.04. 16:45 - 20:15 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Montag 23.04. 16:45 - 20:15 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Montag 07.05. 16:45 - 20:15 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Montag 28.05. 16:45 - 20:15 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Montag 11.06. 16:45 - 20:15 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte:
Vermittlung von Theoriewissen und praktischer Anwendungskompetenz verschiedener wissenschaftlich fundierter Entspannungsverfahren für die Anwendungsbereiche Sport, Rehabilitation und Gesundheitspsychologie: Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung n. Jacobson, Atementspannung, Tranceinduktion/Hypnose, Meditation, Imagination, Achtsamkeit

Methoden:
Vortrag, Kleingruppenarbeit, Referate; Umsetzung des vermittelten Theoriewissens durch praktisches Üben; die Techniken werden jeweils aktiv trainiert

Ziele:
- Vermittlung von Basiskenntnissen über wissenschaftlich abgesicherte Entspannungsverfahren und ihre psychophysiologischen Grundlagen
- Detailkenntnisse und Anwendungskompetenz in der korrekten Durchführung verschiedener Entspannungsübungen
- Selbsterfahrung mit den angewandten Entspannungstechniken
- Kompetenz in der individuellen und zielgerichteten Auswahl und Anwendung geeigneter Verfahren

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit, Kleingruppenarbeit: Präsentation/Referat und/oder Übungsanleitung, Übungseffizienz, theorie- und praxisgeleitete Reflexion

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis spätestens am folgenden 30. April, bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

mind. 75% Anwesenheit
(s. Leistungskontrolle) - Qualität der Präsentation / der Übungsanleitung

Prüfungsstoff

Literatur

Petermann, F; Veitl, D (2014). Entspannungsverfahren. Das Praxishandbuch. Weinheim: Beltz
Petermann, F; Veitl, D (2000). Handbuch der Entspannungsverfahren (2. Aufl.). Band 1: Grundlagen und Methoden, Band 2: Anwendungen. Weinheim: Beltz
Sammer, U (2014). Entspannung erfolgreich vermitteln (3. Aufl.). Klett-Cotta.
Meinlschmidt, G; Schneider, S & Margraf, J. (2012). Lehrbuch der Verhaltenstherapie. Band 4: Materialien für die Psychotherapie. Berlin: Springer.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BP3I

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:46