Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

350055 FS MSC.I - Forschungseminar / Wahlseminar (Molecular Exercise Physiology) (2022S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Pflichtlehrveranstaltung für Studierende des European Masters in Public Health & Physical Activity!

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch

Lehrende

Termine

Die Lehrveranstaltung findet in geblockter Form von 20. - 24.6.2022 jeweils von 9.00 bis ca 16.00 statt.
Nähere Infos werden bei der ONLINE VB (BigBlueButton - moodle) am 15.3. um 10.00 bekannt gegeben.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Um die enormen Entwicklungen auf diesem Gebiet verfolgen zu können, ist es wichtig grundlegende molekularbiologische und zellbiologische Techniken wie Western blotting, PCR oder ELISA in ihrer Anwendung in der Sport- und Leistungsphysiologie kennen zu lernen. Dieses Seminar soll hier eine Basis schaffen, die im Rahmen des Forschungspraktikums und/oder einer Masterarbeit praktisch und theoretisch vertieft werden können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung: D.h. kurze schriftliche Zusammenfassung ausgewählter Themen (20%), Beteiligung an den Diskussionen/Referaten (10%), Abschlussarbeit (70%), Anwesenheitspflicht

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis spätestens am folgenden 30. April, bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Sie werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei Feststellung einer erschlichenen Leistung (z.B.: Abschreiben, Plagiieren, Verwendung unerlaubter Hilfsmittel, Fälschungen, Ghostwriting etc.) die gesamte PI-LV als geschummelt gewertet wird und als Antritt zählt. (Eintrag in U:SPACE: X = nicht beurteilt)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

-) Aneignung Basiswissen in Molekularer Leistungsphysiologie
-) Aneignung grundlegender Laborfertigkeiten
-) Fähigkeit zur Kombination von Fragestellungen aus dem sportwissenschaftlichen Bereich und der Molekularen Leistungsphysiologie
-) Es besteht Anwesenheitspflicht (zumindest 75% der Einheiten).
-) Mindestanforderung für die positive Beurteilung sind 50% der Gesamtpunkte, wobei aber aus allen Kategorien Leistungen erbracht werden müssen.

Notenschlüssel:
Nicht genügend: <50%
Genügend: 50-62,99%
Befriedigend: 63-74,99%
Gut: 75-86,99%
Sehr gut: 87-100%

Prüfungsstoff

Es steht ein Reader mit Basistexten zu den einzelnen Themen zur Verfügung. Die Lektüre dieser Texte ist verpflichtend. In den einzelnen Einheiten werden die Themen durch Gruppenreferate und Diskussion erarbeitet. Zum praktischen Kennenlernen der molekular- und zellbiologischen Techniken wird eine geblockte Einheit im Labor stattfinden.

Literatur

Bachl, N., Löllgen, H., Tschan, H., Wackerhage, H., & Wessner, B. (2018). Molekulare Sport- und Leistungsphysiologie : molekulare, zellbiologische und genetische Aspekte der körperlichen Leistungsfähigkeit. Springer.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MSC.I

Letzte Änderung: Fr 22.04.2022 17:49