Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

350076 VU Übergreifende Ballspiel-Fähigkeiten entwickeln: Vermittlungskonzepte - Abt. A (2016W)

(= LÜV spielorientierter BWH)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 07.10. 10:00 - 11:30 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 14.10. 10:00 - 11:30 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 21.10. 10:00 - 11:30 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 28.10. 10:00 - 11:30 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 04.11. 10:00 - 11:30 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 11.11. 10:00 - 11:30 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 18.11. 10:00 - 11:30 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 25.11. 10:00 - 11:30 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 02.12. 10:00 - 11:30 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 09.12. 10:00 - 11:30 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 16.12. 10:00 - 11:30 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 13.01. 10:00 - 11:30 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 20.01. 10:00 - 11:30 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 27.01. 10:00 - 11:30 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kleinen Spiele (Ballspiele), die z.B. für das Aufwärmen, die Ausbildung von ballspielmotorischen Grundeigenschaften und taktischen Verhaltensweisen, eingesetzt werden - und mit Hilfe von Spielreihen zum Großen Spiel führen.
Die Studierenden haben die Möglichkeit in exemplarischer Form wesentliche sportspieldidaktische Konzepte so wie methodisch-didaktische Vermittlungswege allgemeiner Spielverhaltensweisen kennenzulernen, um SchülerInnen unterschiedlichen Könnensniveaus und unter variablen situativen Bedingungen (räumlich und materiell) zu unterrichten, wobei sie eine ausreichende Demonstrationsfähigkeit der grundlegenden sportspielorientierten Verhaltensweisen sowie die Fähigkeit entwickeln Verhaltensfehler zu erkennen und Verbesserungshinweise im spielerzieherischen Sinn zu geben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Regelmäßige Teilnahme und Mitarbeit
- Übernahme/Umsetzung eines Praxisthemas und Stundenprotokolls
- theoretische Überprüfung der Lehrinhalte
- Die Lehrveranstaltung hat immanenten Prüfungscharakter

Literatur:
Christian Kröger - Klaus Roth (1999). Ballschule - ein ABC für Spielanfänger. Schorndorf: Hofmann.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

In den "Spielorientierten Bewegungshandlungen" werden technische, taktische, soziale und organisatorische Grundelemente entwickelt, die dem Verständnis und der Befähigung im breiten Spektrum der Kleinen und Großen Spiele dienen: Aufwärmen, Ball bewegen, Ball aufnehmen, Scoren, Scoren verhindern, individuell und kollektiv, Spielleitung, Spieldokumentation, Organisation von Wettkämpfen, Verletzungsrisiken.
- Erwerb ballspielübergreifender Fähigkeiten in grundlegenden technischen, taktischen, sozialen und organisatorischen Bereichen
- Gefestigtes Eigenkönnen in grundlegenden, spielcharakteristischen Fertigkeiten um Bewegungsabläufe korrekt demonstrieren zu können
- Ausreichendes Verständnis der grundlegenden Bewegungsabläufe in den Sportspielen um Fehleranalysen und zielorientierte Korrektur zu ermöglichen
- Verständnis um die Leistungsfähigkeit in Gruppen unterschiedlichen Alters und Könnens und Überblick über die damit verbundenen Form- und Regeladaptionsvarianten
- Kompetenz in der Vorbereitung, Durchführung und Evaluierung von Spieleinheiten/Stundenteilen/Spielfesten/Turnieren

Prüfungsstoff

- Wechsel zwischen praktischer Durchführung sportspieldidaktischer Vermittlungskonzepte sowie spezifischer Vermittlungswege für Fertigkeiten und Spielverhaltensweisen sowie gemeinsamer Reflexion der Vorgangsweisen mit den Studierenden
- Eigenverantwortliche Vorbereitung und Durchführung einzelner Unterrichtsabschnitte mit nachfolgender kritischer Reflexion und Rückmeldung, Vernetzung mit Methodik, Didaktik und Trainingslehre
- Wissen und zentrale sportspieldidaktische Konzepte sowie methodisch-didaktische Wege zur Vermittlung allgemeiner Ballspielverhaltensweisen basierend auf einem "Minimalregelwerk"
- Fähigkeit zur Vermittlung einer allemeinen Sportspielerziehung in Anpassung an unterschiedliche Könnensniveaus und situative Bedingungen
- Demonstrationsfähigkeit elementarer Ballspielverhaltensweisen, grundlegende Beherrschung wesentlicher individual- und gruppentaktischer Handlungsweisen

- Wissen und zentrale sportspieldidaktische Konzepte sowie methodisch-didaktische Wege zur Vermittlung allgemeiner Ballspielverhaltensweisen basierend auf einem "Minimalregelwerk"
- Fähigkeit zur Vermittlung einer allemeinen Sportspielerziehung in Anpassung an unterschiedliche Könnensniveaus und situative Bedingungen
- Demonstrationsfähigkeit elementarer Ballspielverhaltensweisen, grundlegende Beherrschung wesentlicher individual- und gruppentaktischer Handlungsweisen

- Wissen und zentrale sportspieldidaktische Konzepte sowie methodisch-didaktische Wege zur Vermittlung allgemeiner Ballspielverhaltensweisen basierend auf einem "Minimalregelwerk"
- Fähigkeit zur Vermittlung einer allemeinen Sportspielerziehung in Anpassung an unterschiedliche Könnensniveaus und situative Bedingungen
- Demonstrationsfähigkeit elementarer Ballspielverhaltensweisen, grundlegende Beherrschung wesentlicher individual- und gruppentaktischer Handlungsweisen
- Wissen und zentrale sportspieldidaktische Konzepte sowie methodisch-didaktische Wege zur Vermittlung allgemeiner Ballspielverhaltensweisen basierend auf einem "Minimalregelwerk"
- Fähigkeit zur Vermittlung einer allemeinen Sportspielerziehung in Anpassung an unterschiedliche Könnensniveaus und situative Bedingungen
- Demonstrationsfähigkeit elementarer Ballspielverhaltensweisen, grundlegende Beherrschung wesentlicher individual- und gruppentaktischer Handlungsweisen

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 10.09.2020 00:27