Universität Wien FIND

350097 FS MOD.1.III - Forschungsseminar mit Schwerpunkt Breiten- und Spitzensport (2021W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 04.10. 14:30 - 16:00 Digital
Montag 18.10. 14:30 - 16:00 Digital
Montag 08.11. 14:30 - 16:00 Digital
Montag 13.12. 14:30 - 16:00 Digital
Montag 17.01. 14:30 - 16:00 Digital
Montag 24.01. 14:30 - 16:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Teil Prof. Baca:

Erwerb von erweiterten Kompetenzen in der praxisorientierten Diagnostik im Breiten- und Spitzensport unter Anwendung biomechanischer und sportinformatischer Methoden und Konzepte

Mitwirkung an Forschungsprojekten in einem der folgenden Schwerpunkte:

Wissenschaftlich-technologisch gestützte Trainingssteuerungsmaßnahmen im Rahmen eines sportmotorischen Messplatztrainings (Konzeption, praxisnahe Umsetzung)

Biomechanische Analyse des Belastungs- und Beanspruchungsverhaltens ausgewählter motorischer Bewegungshandlungen

Sportpraktischer Einsatz von Methoden und Erkenntnissen der aktuellen Sportspielforschung mit besonderem Fokus auf strategisch-taktische Gegneranalyse und Leistungsoptimierung

Teil Prof. Tschan:
Erwerb von erweiterten Kompetenzen in der praxisorientierten Diagnostik im Breiten- und Spitzensport unter Anwendung trainingswissenschaftlicher Methoden und Konzepte

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Teil Prof. Baca und Prof. Tschan: Beurteilung der Projektarbeit und der Abschlusspräsentation

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis spätestens am folgenden 30. April, bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Sie werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei Feststellung einer erschlichenen Leistung (z.B.: Abschreiben, Plagiieren, Verwendung unerlaubter Hilfsmittel, Fälschungen, Ghostwriting etc.) die gesamte PI-LV als geschummelt gewertet wird und als Antritt zählt. (Eintrag in U:SPACE: X = nicht beurteilt).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erfolgreiche Mitwirkung im Rahmen einer/zweier Forschungsaufgabe(n):

- Literaturrecherche
- Projektdurchführung
- Berichterstellung
- Projektpräsentation

Die beiden Teilbereiche gehen zu je 50% in die Gesamtbewertung ein. Jeder Teilbereich muss positiv absolviert werden.

Teilbereich Prof. Baca: Präsentation: 20 %, Projektdurchführung und Bericht : 80% - Für einen positiven Abschluss sind insgesamt 50 % erforderlich. (50% 4/62.5 % 3/75% 2/87.5 % 1)

Prüfungsstoff

Literaturrecherche
Projektdurchführung
Projektpräsentation und -dokumentation

Literatur

Projektspezifisch

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MOD.1.III

Letzte Änderung: Mi 29.09.2021 09:50