Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

350109 UE BP1III - Koordinationstraining - Abt. A (2019W)

(= ist nur für Studierende des NEUEN Bachelorstudiums SPOWI)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Moodle; Do 30.01. 09:30-11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 03.10. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Donnerstag 10.10. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Donnerstag 17.10. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Donnerstag 24.10. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Donnerstag 31.10. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Donnerstag 07.11. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Donnerstag 14.11. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Donnerstag 21.11. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Donnerstag 28.11. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Donnerstag 05.12. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Donnerstag 12.12. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Donnerstag 09.01. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Donnerstag 16.01. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG
Donnerstag 23.01. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I, Halle 1 Turnsaal EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

7 Einheiten à 90 Minuten pro Semester:

1. Einstieg: Wiener Parcours (Warwitz)
2. Analyse der Komponenten der Koordinativen Fähigkeiten anhand von ausgewählten Übungsformen, sowie deren Abgrenzung von anderen Fähigkeiten und Fertigkeiten. + Vergabe der Ausarbeitungsthemen
3. Steuerungs- und Adaptationsfähigkeit:
- Orientierungsfähigkeit
- Rhythmisierungsfähigkeit
4.Steuerungsfähigkeit:
- Kombinations- und Koppelungsfähigkeit
- Differenzierungsfähigkeit
5.Adaptationsfähigkeit:
- Gleichgewichtsfähigkeit
- Reaktionsfähigkeit
- Anpassungs- und Umstellungsfähigkeit
6. Vorstellung des erarbeiteten Stationen-Parcours
7. Exkursion: AER

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis spätestens am folgenden 30. April, bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erwerb der praktischen Grundkenntnisse des Koordinationstrainings. Umsetzung dieser Grundkenntnisse in die Trainingsplanung und -durchführung.
Überblick über die differenzierten Methoden des Koordinationstrainings.
Einfluss und Auswirkungen der koordinativen Fähigkeiten auf die sportmotorische Leistung.

Prüfungsstoff

Nach der theoretischen Einführung in durch die Vorlesung Einführung in die Trainingswissenschaft werden alle das Koordinationstraining betreffenden Inhalte mit den Studierenden praktisch durchgeführt und erfahren.

Literatur

- Verpflichtende Anwesenheit
- Aktive Mitgestaltung (in Kleingruppen mit schriftlicher Ausarbeitung) einer thematisch vorgegebenen Station innerhalb eines umfassenden Koordinations-Parcours nach eigenständiger Literaturrecherche.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BP1III

Letzte Änderung: Mo 30.09.2019 14:29