Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

350113 UE BP3I - Gesundheitsorientierte Bewegungsaktivitäten - Abt. A (2021W)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

Themenschwerpunkt: Fitnesstraining

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Am Freitag, 29.10.2021 entfällt die Einheit!

Freitag 01.10. 09:30 - 11:00 Digital
Freitag 08.10. 09:30 - 11:00 Digital
Freitag 15.10. 09:30 - 11:00 Digital
Freitag 22.10. 09:30 - 11:00 Digital
Freitag 05.11. 09:30 - 11:00 Digital
Freitag 12.11. 09:30 - 11:00 Digital
Freitag 19.11. 09:30 - 11:00 Digital
Freitag 26.11. 09:30 - 11:00 Digital
Freitag 03.12. 09:30 - 11:00 Digital
Freitag 10.12. 09:30 - 11:00 Digital
Freitag 17.12. 09:30 - 11:00 Digital
Freitag 07.01. 09:30 - 11:00 Digital
Freitag 14.01. 09:30 - 11:00 Digital
Freitag 21.01. 09:30 - 11:00 Digital
Freitag 28.01. 09:30 - 11:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Vorbemerkung: Unter Fitnesstraining ist in diesen Ausführungen Motorisches Training in Studios, an Universitäts-Sportinstituten, Volkshochschulen oder ähnlichen Einrichtungen sowie gesundheitsförderndes Training im Outdoorbereich zu verstehen.

Ziel dieser Praxislehrveranstaltung ist es, Studierenden einen Zugang zu diesem Fitnessbereich zu gewähren. Themenfelder werden beschrieben und in Praxiseinheiten durchgeführt. Der Bogen reicht dabei über die klassischen Angebote in den genannten Einrichtungen: Krafttraining im Gym, Ausdauertraining an modernen Kardiogeräten als auch im Outdoorbereich sowie aktuelle Group-Fitness Klassen.

Anzuwendende Ziele und Kompetenzen:

- Die Studierenden wissen bescheid über gesundheitsorientierte Gestaltung von Übungs- und Trainingsprozessen

- Die Studierenden wissen bescheid über Zielstellungen, Inhalte und Methoden des Fitnesstrainings nach sportdidaktischen und trainingswissenschaftlichen Aspekten

- Die Studierenden können Trainingsmitteln und Trainingsübungen adäquat einsetzen

- Die Studierenden wissen bescheid über angepasste Auswahl der Belastungsparameter

- Die Studierenden können praktische Trainingseinheiten unter gesundheitsförderlichen Aspekten selbst arrangieren und anleiten

- Die Studierenden wissen bescheid über gesundheitsrelevante Aspekte einzelner Bewegungsformen im Fitnesstraining

- Die Studierenden erwerben und vertiefen eigene Fertigkeiten und eine ausgeprägte Körperwahrnehmung für die Gestaltung einer qualitativ hochwertigen Praxisarbeit.

Inhaltliche Gliederung der Lehrveranstaltung:

- Grundsätzliche Positionierung des Fitnesstrainings: Welche Inhalte für wen?

- Daten und Fakten zum Fitnesstraining

- Individuelle Voraussetzungen für das Fitnesstraining - Risikoassessment

- Krafttraining im Gym

- Ausdauertraining an modernen Studio-Kardiogeräten sowie im Outdoorbereich

- Ausgewählte Group-Fitness Klassen

Hochschuldidaktisches Vermittlungskonzept:

Lehrveranstaltung in Form einer wöchentlichen Praxiseinheit zur Vermittlung spezieller Kompetenzen des Fitnesstrainings. Neben einer theoretischen Einführung werden sämtliche Inhalte mit den Studierenden praktisch durchgeführt und erfahren. Für spezielle Inhalte wie Group-Fitness Klassen oder Training an modernen Kardiogeräten sind Exkursionen zu entsprechend ausgestatteten Einrichtungen vorgesehen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung mit themenspezifischen Ausarbeitungsaufgaben.

Leistungskontrolle:
- Mitarbeit
- Kurzreferate
- exemplarische Praxiseinheiten
- Aufgaben laut e-Learning Modul

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis spätestens am folgenden 30. April, bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Sie werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei Feststellung einer erschlichenen Leistung (z.B.: Abschreiben, Plagiieren, Verwendung unerlaubter Hilfsmittel, Fälschungen, Ghostwriting etc.) die gesamte PI-LV als geschummelt gewertet wird und als Antritt zählt. (Eintrag in U:SPACE: X = nicht beurteilt).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Insgesamt können 27 Punkte erreicht werden.
- Kurzreferat max 10 Punkte
- exemplarische Praxiseinheit max 10 Punkte
- Mitarbeit in Praxis und Feedbackrunden max 7 Punkte

Notenschlüssel:
- Sehr Gut 25,5-27 Punkte
- Gut 23-25 Punkte
- Befriedigend 20,5-22,5 Punkte
- Genügend 18-20 Punkte
- Nicht Genügend <18 Punkte

Prüfungsstoff

1. BOUCHARD, C., BLAIR, S., HASKELL, W. (2012). Physical Activity and Health. Champaign: HumanKinetics

2. FONDS GESUNDES ÖSTERREICH (Hrsg.) (2020): Österreichische Bewegungsempfehlungen (Wissensband 17), Wien

Literatur

1. BOUCHARD, C., BLAIR, S., HASKELL, W. (2012). Physical Activity and Health. Champaign: HumanKinetics

2. FONDS GESUNDES ÖSTERREICH (Hrsg.) (2020): Österreichische Bewegungsempfehlungen (Wissensband 17), Wien

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BP3I

Letzte Änderung: Fr 29.10.2021 07:29