Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

350119 SE BA4I - Bakkalaureatsarbeit - Abt. B (2020W)

Fachgruppen: Pädagogik, Didaktik, Geschichte, Management

14.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 24 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

DI Blocktermine
Ort: je nach Coronasituation digital bzw. Präsenz in Kleingruppen (ZSU - USZ II, Seminarraum 4. Stock), Informationen dazu jeweils im Moodlekurs

Di 06.10.2020: 9:00-10:30 online - Vorbesprechung und Themenvorstellung
Di 13.10.2020: 9:00-10:30 online – Expose, ggf. Terminfixierung

[Mitte Nov Abgabe Expose, bis Ende Nov Kommentierung, Weitere Exposebesprechung in den jeweiligen Kleingruppen mit den jeweiligen Betreuenden]

Themenvergabe:
Die Anmeldung für die Themen findet über Moodle am 06.10.2020 19 Uhr bis 07.10.2020 23:59 Uhr statt. Es ist verpflichtend, sich für 3 Themen bei mindestens 2 unterschiedlichen Betreuer*innen anzumelden. Die endgültige Zuordnung erfolgt durch die Betreuer*innen am 12.10.2020 bzw. in der Einheit am 13.10.2020.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele und Kompetenzen
• Erstellen eines Abstracts
• Anfertigen der Bachelorarbeit/Bakkalaureatsarbeit

Inhalte / Zu vergebende Themen
Diketmüller:
1. - 2 Wie verstehen Kinder/Jugendliche ...
Gender/sexuelle Orientierung in Bewegung & Sport ?
Religion/Weltsicht/ Kultur in Bewegung und Sport? Literatur/Interview
3. GenderDiversity in Sportorganisationen - Literatur/Analysen
4. Intersexualität im
5. Diversität unter Berücksichtigung von Intersektionalität im außerschulischen Sport (Review)
6. Die retrospektive Wahrnehmung des Bewegungs- und Sportunterrichts im Erwachsenenalter, z.B. anhand des Diskurses zum ausgesetzten BuS-Unterricht im Standardforum
7. Digitale Medien & Technologien im Bewegungs- und Sportunterricht der Primarstufe (Literaturarbeit)

Themen Meier
1. Fachdidaktisches Wissen zur Gestaltung inklusiver Bewegungs- und Sportangebote – eine Literaturanalyse (2 Arbeiten möglich, hinsichtlich der Aspekte „Konzept“ oder „Methode“)
2. Wie verstehen Kinder /Jugendliche „Körper“ in Bewegungs- und Sportangeboten – eine Literaturanalyse/eine Interviewstudie
3. Wie verstehen Kinder /Jugendliche „Leistung“ in Bewegungs- und Sportangeboten – eine Literaturanalyse/eine Interviewstudie
4. Wie verstehen Kinder /Jugendliche „Behinderung“ (verschiedene Aspekte möglich) in Bewegungs- und Sportangeboten – eine Literaturanalyse/eine Interviewstudie
5. Wie kann die Qualität inklusiver Bewegungs- und Sportangebote bewertet werden (aus der Perspektive verschiedener beteiligter Akteure)? Eine Literaturanalyse zu Möglichkeiten der Erfassung mithilfe von Beobachtungen/eine Beobachtungsstudie (Beobachtungsbögen vorhanden)
6. Digitalisierung als relevantes Thema in Sportvereinen/in bestimmten Sportarten (weitere Spezifizierung notwendig)? Review zum internationalen Forschungsstand/ Dokumentenanalyse/Interviewstudie

Themen Schörghuber:
► Sportförderung: Effekte von Förderungen in (frei zu wählenden) Bereichen des Sports
► Soziale Kompetenzen im Leistungssport: Bedeutung und deren Entwicklung (Basis: Kompetenzorientierung entsprechend Bildungsstandard in BuS)
► Ehrenamtliche Führung in Sportorganisationen: Möglichkeiten und Grenzen anhand konkreter Beispiele (Interviewstudie)
► Kommerzialisierung im Sport. Gelingende Beispiele organisationaler Entwicklung von Vereinen/Verbänden im organisierten Sport.
► Kooperationsmodelle Schule – Verein:
– Vergleich unterschiedlicher Modelle
– National und international
► Handlungsorientiertes Lernen als Konzept zur Entwicklung von Teams in Organisationen.
► Konfliktlinien im organisierten Sport (z.B. Verbände, Kommune - Land – Bund, SportlerInnen – Verband, FunktionsträgerInnen in Verbänden, wischen Verbänden
► Konfliktlinien im organisierten Sport: Analyse, Bewertung, Lösungsansätze.
► TrainerInnen im Mannschaftssport, Umgang mit psychosozialen Themen, z.B. Umgang mit Miss-/Erfolg
• Aufbau einer Mannschaftsstruktur
• Umgang mit Druck von außen (Medien, Funktionäre, …)
• Konflikte zwischen TrainerInnen und Mannschaft
► Führung im Sport und Führung in der Wirtschaft: Literaturanalyse und Interviews mit Führungskräften

Themen Uhlig
1. Vermittlungskonzepte im Sportspiel - Literaturrecherche.
2. Techniktraining in der Ausbildung von Nachwuchsspieler*innen im Fußball. Review zum internationalen Forschungsstand.
3. Kompliziert versus Komplex. Fußball als komplexes System. Theoretische Grundlagen aus dem dynamischen Systemansatz, der nonlinearen Pädagogik, dem Ansatz des Constraints-Led Approach und der ökologischen Psychologie.
4. Taktiktraining im Sportspiel. Review zum internationalen Forschungsstand.
5. Mehrperspektivische Betrachtungsweise des Nachwuchsleistungs-sports im Sportspiel.
6. Trainings- und Wettspielanalyse im Sportspiel. Quantitative und qualitative Spielbeobachtungsverfahren. Literaturrecherche.

Methoden
- Inputs durch Lehrende
- Aufgaben, Einzel- und Gruppenarbeiten (Literatur, Abstract, Peerfeedback)
- evtl. Präsentation
- Diskussion

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Abschlussarbeit
Schriftliche Abgabe von Arbeitsaufträgen (dokumentierte Literaturrecherche, Abstract, Peerfeedback)

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende bei Bakkalaureats/Bachelorarbeiten des Wintersemesters hat bis spätestens am folgenden 30. April, bei Bakkalaureats/Bachelorarbeiten des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Sie werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei Feststellung einer erschlichenen Leistung (z.B.: Abschreiben, Plagiieren, Verwendung unerlaubter Hilfsmittel, Fälschungen, Ghostwriting etc.) die gesamte PI-LV als geschummelt gewertet wird und als Antritt zählt. (Eintrag in U:SPACE: X = nicht beurteilt).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Verfassen einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit nach den am Institut gültigen Richtlinien. Das Thema soll den rezenten Forschungsstand dokumentieren.
Abgabe eines Exposés als ausformuliertes Textdokuments
Aktive Mitarbeit (u.a. dokumentierte Literaturrecherche, Peerfeedback zu Abstracts der Mitstudierenden).

Beurteilungsmaßstab
- Aktive Mitarbeit 20%
- Exposé 31%
- Bakkalaureatsarbeit 49%

Für eine positive Note müssen ALLE Teilleistungen positiv beurteilt werden. Diese sind nötig, um letztlich eine wissenschaftliche Abschlussarbeit nach den am Institut gültigen Richtlinien verfassen und begründen zu können.

Abgabe der Bachelorarbeit/Bakkalaureatsarbeit bis Mitte Jänner (Note im Februar)

Prüfungsstoff

Kriterien zur Erstellung einer wissenschaflichen Bachelor/Bakkalaureatsarbeit (Aufbau, Literaturrecherche, Zitationsstandards, Verschriftlichung von Abstracts und Abschlussarbeiten)
Standards guter wissenschaftlicher Praxis

Literatur

Grundlagenliteratur auf Moodle
Themenspezifische Literatur durch die Betreuer*innen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA4I

Letzte Änderung: Di 06.10.2020 05:10