Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

350122 UE Gymnastik und Tanz - Rhytmisches Bewegen, Gestalten, Darstellen 1 - Abt. A (2018W)

(= LÜV gestaltend-darstellender BWH)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG - Am Freitag, 14.12. entfällt die Einheit!

An den letzten 3 Einheiten (Freitag, 11.01., 18.01. und 25.01.2019) wir die entfallene Einheit jeweils von 08:00 - 08:30 Uhr im KO 1, USZ I nachgeholt.

Freitag 05.10. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 12.10. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 19.10. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 09.11. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 16.11. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 23.11. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 30.11. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 07.12. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 11.01. 08:00 - 08:30 ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
Freitag 11.01. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 18.01. 08:00 - 08:30 ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
Freitag 18.01. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Freitag 25.01. 08:00 - 08:30 ZSU - USZ I, Konditionsraum 1 EG
Freitag 25.01. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Bewegungslehre und Ausdrucksbewegung
Rhythmisch musikalische Bewegungserziehung (mit und ohne Handgeräte,)
Technik des modernen Tanzes, Atem-und Haltung, moderne Laban-Technik und Bewegungsanalyse , Ausdruckstanz und Improvisation ( Einsatz von Requisiten, Trommeln, Geräuschen, Stimme )
Modernes Tanztheater der Pina Bausch, Dramaturgie des Körpers, Choreographie.
Einbeziehung von Volkstanzelementen, Street Dance, Body Percussion, Yoga-Dance Fusion, Atem-Tanz

Movement Studies and Physical Expression
Musical Movement Studies, Modern Dance Technique, Breath and Posture Work,
Contemporary Approaches to Laban- Technique and Movement Analysis,
Expressive Dance and Improvisation,
Contemporary Tanztheaterpractice (Pina Bausch), Dramaturgy via the Body.
Elements of Folkdance, Street Dance, Body Percussion, focused Breath Work and Yoga-Dance Fusion will be included.

Tanzpädagogik:
Lehrpraxis und Lehrtheorie für den Unterricht mit verschiedenen Zielgruppen/Schule
Einführung in gruppenpsychologische Konzepte, künstlerisch-pädagogische Konzepte, Konzepte der Kreativität.

Ziele
Aufbau des Bewegungsausdrucks von der Mitte her.
Entfaltung des persönlichen Ausdrucks-Zutrauen in den eigenen Bewegungsausdrucks,
Erweiterung des Bewegungsvokabulars
Beherrschung der Grundformen der rhythmisch musikalischen Bewegungserziehung mit und ohne Handgeräte,
Beherrschung des Körpers in Raum und Zeit Adäquates Spannungs-Lösungsverhältnis in Zeit-Raum-Rhythmus, geschultes Verständnis für Rhythmus, Form und Raum sowie Bewegungsqualität. Bedeutungszusammenhänge und Gefühlsqualitäten von Bewegung erkennen können, damit Bewegung zu einem Ausdrucksmedium werden kann.
Erweiterung der musikalischen Kenntnisse

Tanzgestaltung /Komposition
Grundkenntnisse in
Dynamik der Bewegungsqualität
Raumharmonielehre der Bewegung (Choreologie)
Dramaturgie des Körpers, szenische Tanzgestaltung
Tanz und Musik ( wechselseitige Beziehung zwischen Tanz und Musik, experimentelle Arbeit)
Solotanz: Ein gestelltes Thema, eigene Einfälle durch Improvisationen, Etüden und Variationen skizzieren und gestalten können
Gruppentanz Entwürfe, Skizzen, Studien in praktischer Durchführung und schriftlicher Darstellung demonstrieren
können (Kritik und Korrektur)

Pädagogik
Die Fähigkeit, Grundformen der rhythmisch musikalischen Bewegungserziehung zu demonstrieren, im Unterricht anzuwenden und schriftlich auszudrücken.
Die Fähigkeit zu menschlich naher Pädagogik des Tanzes entwickeln, die den Schüler zu intensiver Erlebnisfähigkeit von Tanz und Bewegung anregt.

Tanzgestaltung /Komposition
Grundkenntnisse in
Dynamik der Bewegungsqualität
Raumharmonielehre der Bewegung (Choreologie)
Dramaturgie des Körpers, szenische Tanzgestaltung
Tanz und Musik ( wechselseitige Beziehung zwischen Tanz und Musik, experimentelle Arbeit)
Solotanz: Ein gestelltes Thema, eigene Einfälle durch Improvisationen, Etüden und Variationen skizzieren und gestalten können
Gruppentanz Entwürfe, Skizzen, Studien in praktischer Durchführung und schriftlicher Darstellung demonstrieren
können (Kritik und Korrektur)

Pädagogik
Die Fähigkeit, Grundformen der rhythmisch musikalischen Bewegungserziehung zu demonstrieren, im Unterricht anzuwenden und schriftlich auszudrücken.
Die Fähigkeit zu menschlich naher Pädagogik des Tanzes entwickeln, die den Schüler zu intensiver Erlebnisfähigkeit von Tanz und Bewegung anregt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Leistungskontrolle
Kontinuierliche und aktive Teilnahme, Stundenprotokoll und Lehrauftritt (Praxis und schriftliche Analyse) , Kompositionsaufgaben (zwei Solos und eine Gruppenpräsentation -Choreographie )

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis spätestens am folgenden 30. April, bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Themen-Vorschläge für Lehrauftritte

Warm up

Warm up zu verschieden Aspekten zb.
-Dehnung, Kräftigung, und Koordination
-Gelenke
-Mitte finden /Atmung-Haltung
-Warm up , das auf das Thema einer bestimmten Unterrichtsstunde oder Choreographie vorbereitet.
- das Dimensionalkreuz von Laban (Demonstration eines Beispiels und Bewegungsaufgaben )
Improvisationstechnik
-Präsentation einer Improvisationstechnik zu Bewegungsqualitäten :. Fluß, Impuls, Raum, Form, Zeit , Dynamik,
Gewicht ( vorgestellte Etüden und Aufgabenstellungen für Improvisationen, Thema und Variation)
-Präsenz-Übungen und Ensembletechniken
-die Wechselwirkung zwischen Musik und Tanz
-Maske und Kostüme und Tanz
-Handgeräte und Bewegung
-Körpersprache und Gestik/ Körpersymbolik
Improvisation eines Themas und Gestaltung im Unterricht
Anhand eines Beispiels zu einem bestimmten Thema
Pädagogik im Tanze
-Kreativität im Tanz und seine Bedeutung für den Unterricht mit Kindern -Pädagogische Konzepte der Kreativität ( präsentiere ein Beispiel) -Der tanzpädagogische Ansatz von Laban (oder andere Wigman, Duncan, Joos, Pallucca, Holger,Chladek Graham, Anna Sokolov , Marion North, Laura Sheleen, Fe Reichelt,-Psychologsiche-pädagogische Konzepte / diskutiere ein ein Beispiel :
Jungsche Ansatz oder andere

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 10.09.2020 00:27