Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

350135 VO Soziales Lernen und Gruppenprozesse im Fach BuS (2021W)

1.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Aktualisierung am 10.01.2022: der VO-Termin am 11.01.2022 findet digital statt.

Aktualisierung am 20.11.2021: Die VO-Termine am 30.11., 14.12. und 11.1. finden digital statt. Die Prüfung am 25.1., 14.30 - 16.00 Uhr, bleibt in der derzeitigen Planung in Präsenz.

1. Prüfungstermin im 2021W: Di. 25.1.2022, 14.30 Uhr
(Derzeit geplant: Präsenz)

Dienstag 05.10. 14:30 - 16:00 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Dienstag 19.10. 14:30 - 16:00 ZSU - USZ I, Hörsaal 2 EG
Dienstag 16.11. 14:30 - 16:00 ZSU - USZ I, Hörsaal 2 EG
Dienstag 30.11. 14:30 - 16:00 Digital
Dienstag 14.12. 14:30 - 16:00 Digital
Dienstag 11.01. 14:30 - 16:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
- Die Studierenden kennen Modelle zur Beschreibung sozialer Prozesse und Strukturen in Gruppen und Klassen und können sie auch reflektiert und theoretisch fundiert anwenden.
- Sie verfügen über Wissen, wie soziale Kompetenzen von Personen und Gruppen beobachtet und beschrieben werden können und wie Lernen und Entwicklung im Bereich sozialer Kompetenzen aussehen, initiiert, gefördert und evaluiert werden kann.
- Die Studierenden wissen Bescheid über Zusammenhänge demokratiepolitischer Anforderungen an die Schule von heute und den sich daraus ergebenden Lernangeboten im Unterrichtsfach BuS.
- Die Studierenden wissen die theoretischen Grundlagen sozialer Kompetenzentwicklung und können diese ansatzweise anwenden.

Inhalte:
Begriffliche und theoretische Grundlagen: Gruppe, Team, Großgruppe, Rollen, Positionen,
Modelle zur Beschreibung sozialer Prozesse und Strukturen in Gruppen und deren jeweiliger theoretischer Hintergrund (insbes. Psychoanalytische und humanistische Ansätze, Gruppendynamik, Systemtheorie)
Konzepte Sozialen Lernens im Sport
Beispielhaft: Bildungsstandard in BuS und konkrete Möglichkeiten der Sozial- und Selbstkompetenzentwicklung.

Methoden:
Vortrag, Austausch und Diskussion, Materialen auf Lernplattform, kleine Aufgabenstellungen für Kleingruppen mit Auswertung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung (Präsenz oder digital, je nach geltender Sicherheitslage) - Durchführungsform wird frühzeitig, 1 Monat vor jeweiligem Termin, informiert.

Sie werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei Feststellung einer erschlichenen Leistung (z.B.: Abschreiben, Plagiieren, Verwendung unerlaubter Hilfsmittel, Fälschungen, Ghostwriting etc.) die gesamte PI-LV als geschummelt gewertet wird und als Antritt zählt. (Eintrag in U:SPACE: X = nicht beurteilt).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anforderungen und Beurteilungsmaßstab für digitale Prüfungen:
Es sind 5 offene Fragen zu beantworten, 25 Minuten Zeit in einem Zeitfenster von 35 Minuten; bei jeder Frage sind max. 10 Punkte zu erreichen, positiv ab 26 Punkten. Notenschlüssel: 1: 44-50; 2: 38-43; 3: 32-37; 4: 26-31; 5: 25-0;

Regelung für Präsenzprüfungen:
Drei offene Verständnisfragen, 45 Minuten Zeit. Bewertung: Jede Frage mit max. 10 Punkten, positiv ab insgesamt 16 Punkten.
(16-18: Genügend, 19-21: Befriedigend, 22-24: Gut; 25-30: Sehr gut)

Prüfungsstoff

Inhalte der Vorlesung, Übertragung auf Anwendungssituationen.
Unterlagen stehen auf Moodle zur Verfügung (Präsentationen, vertiefende Literatur)

Literatur

Siehe Literaturverzeichnis in Vorlesung (Moodle, Präsentationsunterlagen), eine Auswahl:
Antons K. (2004). Gruppenprozesse verstehen: gruppendynamische Forschung und Praxis. (2. Durchges. Aufl.). Wiesbaden: VS.
De Boer, H. (2014). Bildung sozialer, emotionaler und kommunikativer Kompetenzen – ein komplexer Prozess. In R. Carsten, M. Harring, C. Palentien (Hrsg.), Kompetenz-Bildung: Soziale, emotionale und kommunikative Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen. (2., überarbeitete und aktualisierte Aufl., S.23-38). Wiesbaden: Springer.
Edding, C.; Schattenhofer, K. (Hrsg.). (2015). Handbuch. Alles über Gruppen. Theorie, Anwendung, Praxis. (2. überarb. und erw. Aufl.). Weinheim, Basel: Beltz.
Kanning, U.P. (2002). Soziale Kompetenz - Definition, Strukturen und Prozesse. In Zeitschrift für Psychologie, 210 (4), S. 154–163
König, O.; Schattenhofer, K. (2008). Einführung in die Gruppendynamik. (3. Aufl.). Heidelberg: Auer.
König, O. (2012). Gruppendynamische Grundlagen, In B. Strauß & D. Mattke, Gruppenpsychotherapie: Lehrbuch für die Praxis. (S. 21-36). Springer Berlin-Heidelberg: Springer.
Limbourg, M.; Steins, G. (Hrsg.). (2011). Sozialerziehung in der Schule. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
Magnaguagno, L. (2015). Förderung von sozialen Kompetenzen im Fach Sport - Unterrichtskonzept für die Praxis und Befunde einer sportpädagogischen Intervention. Bern: hep Verlag.
Steins, G. & Haep, A. (2014). Soziales Lernen – Angewandte Sozialpsychologie für Lernende und Lehrende in Schule und Universität, Gruppendynamik und Organisationsberatung, Vol.45(1), S.5-23.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 11.01.2022 06:29