Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

350174 VU Schwimmen, Wasserspringen, Retten 2 - Abt. F (2018S)

Vermittlungskonzepte und bewegungswissenschaftliche Aspekte (= KÖLEI schwimmorientierter BWH)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Das Tutorium von Frau Heihal findet wie folgt statt:
ab Montag, 05.03.2018, 13:30 - 15:00 Uhr, Schwimmbad, USZ I

Montag 05.03. 10:30 - 12:00 ZSU - USZ I, Schwimmbad
Montag 19.03. 10:30 - 12:00 ZSU - USZ I, Schwimmbad
Montag 09.04. 10:30 - 12:00 ZSU - USZ I, Schwimmbad
Montag 16.04. 10:30 - 12:00 ZSU - USZ I, Schwimmbad
Montag 23.04. 10:30 - 12:00 ZSU - USZ I, Schwimmbad
Montag 30.04. 10:30 - 12:00 ZSU - USZ I, Schwimmbad
Montag 07.05. 10:30 - 12:00 ZSU - USZ I, Schwimmbad
Montag 14.05. 10:30 - 12:00 ZSU - USZ I, Schwimmbad
Montag 28.05. 10:30 - 12:00 ZSU - USZ I, Schwimmbad
Montag 04.06. 10:30 - 12:00 ZSU - USZ I, Schwimmbad
Montag 11.06. 10:30 - 12:00 ZSU - USZ I, Schwimmbad
Montag 18.06. 10:30 - 12:00 ZSU - USZ I, Schwimmbad
Montag 25.06. 10:30 - 12:00 ZSU - USZ I, Schwimmbad

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Erwerb vertiefter, bewegungswissenschaftlicher und biomechanischer Kenntnisse des Schwimmens: Antriebskonzepte, Auftrieb, Widerstände. Anwendung dieser zur Beschreibung und Erklärung von Bewegungen, bei der Fehlerkorrektur sowie zum Anleiten des Bewegungslernens in allen vier Schwimmlag sowie von Start und Wenden.
Erfahren und Reflektieren von Lern- und Trainingsprozessen. Trainingsplanung-, durchführung, -steuerung und Auswertung des schwimmsportlichen Trainings.
Kennenlernen altersgemäßer , spielerischer Wassersprungvariationen inklusive zielorientiertem Einsatz im Schulunterricht.
Kennenlernen von Sicherheitskonzepten im Bereich des Schwimmens und Wasserspringens mit dem Ziel einer effektiven und effizienten Organisation von Schüler/innengruppen.
Durchführung und Organisation von Schwimmwettkämpfen: Wettkampfregeln, Schulsportangebote.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitarbeit
Praktische Prüfung: 200m Lagen (Form und Zeit).
Erwerb fachspezifischer didaktisch-methodischer Handlungskompetenz: Adäquate Durchführung eines Lehrauftritts (mit schriftlicher Ausarbeitung eines Themas der Lehrveranstaltung und Stundenbild)

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis spätestens am folgenden 30. April, bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erwerb fachspezifischer didaktisch-methodischer Handlungskompetenz:
Umsetzung der Lehrinhalte in Form von praktischen Lehrauftritten.
Sicherstellung des nötigen Eigenkönnens für die Demonstration grundlegender Fertigkeiten in den 4 Schwimmdisziplinen und von Start und Wende basierend auf den Wettkampfbestimmungen der FINA.

Prüfungsstoff

Durch Theoretische Inputs im Wechsel mit praktischen Übungen werden den
Studierenden die Ziele der Lehrveranstaltung vermittelt. Kleingruppen- und Einzelarbeiten,
im Wasser als auch an Land sollen zu einer intensiven Auseinandersetzung mit dem
Thema beitragen. Durch praktische Lehrauftritte erwerben die Studierenden didaktische Kompetenzen. Dabei sollen für
vorgegebene Altersgruppen Unterrichtssequenzen zur Erarbeitung aller vier Schwimmlagen geplant, durchgeführt werden. Selbst und Fremdreflexion.

Literatur

Wird in der LV zur Verfügung gestellt

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 04.09.2018 10:28