Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

350230 PLV BP3III - Spielorientierte Bewegungshandlungen: Handball, Abt. F (2009S)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 04.03. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Mittwoch 11.03. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Mittwoch 18.03. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Mittwoch 25.03. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Mittwoch 01.04. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Mittwoch 22.04. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Mittwoch 29.04. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Mittwoch 06.05. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Mittwoch 13.05. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Mittwoch 20.05. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Mittwoch 27.05. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Mittwoch 03.06. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Mittwoch 10.06. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Mittwoch 17.06. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG
Mittwoch 24.06. 08:30 - 10:00 ZSU - USZ I, Halle 6 Turnsaal EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

- Kennen lernen und erproben zentraler Aspekte des Handballspiels
o Technik, individuell und in der Gruppe
o Taktik, individuell, in der Gruppe und im Kollektiv
o Methodik
- Einführung in das Regelwerk
- Erproben des Regelwerks anhand von Spielleitungssequenzen
- Arbeit mit heterogenen Gruppen - Homogenisierungsmodelle durch individuelle Aufgabenstellungen, Tutor- und Stationsbetrieb
- Spielbeobachtung und Spielauswertung
- Coaching und counselling
- Spielreihen, Übungsreihen, kleine Spiele, Wettspiele
- Praktisch-methodische Lehrauftritte (Kurzsequenzen) + Supervision und Evaluation

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Die Semesternote setzt sich aus dem gewichteten Mittelwert aus:
o Schriftliche Prüfung gemäß Begleitskriptum -Methodik + Didaktik
o Schriftlicher Regeltest als Vorbereitung der Spielleitungssequenzen
o Kurze methodische Lehrauftritte - Supervision und Evaluation durch den Lehrbeauftragten
o Übernahme von Spielleitungssequenzen
o Abfassung eines Stundenprotokolls
o Beurteilung der Spielkompetenz durch den Lehrbeauftragten
o und einer Feststellung der Wurfgenauigkeit (Überprüfung der Grobform der erarbeiteten Technik des Schlagwurfes am Ende des Semesters) zusammen.
Alle Teilbereiche müssen hierbei positiv sein.

Prüfungstermine: Am Ende des jeweiligen Sommersemesters und am Beginn des folgenden Wintersemesters

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Eine verfügbare individuelle Technik und entsprechendes Taktikverhalten
- Das Einfügen in gruppen- und mannschaftstaktische Aufgabenbereiche
- Die Fähigkeit, ein Spiel mit mittlerem Tempo und durchschnittlicher Leistungsfähigkeit der Spieler kompetent zu leiten
- Die Fähigkeit, ein Spiel mit durchschnittlicher Kompetenzlage auszutragen
- Methodische Spiel - und Übungsformen um Spieler weiterzuentwickeln
- Effektive Arbeit mit heterogenen Gruppen
- Grundelemente des Coaching und counselling

Prüfungsstoff

- Imitations- und Wahrnehmungslernen:Video + Demonstra-tion durch den Lehrbeauftragten.
- Methodische Spiel- und Übungsreihen komplexer Natur.
- Eigenerfahrung in der Trainings- und Wettspielsituation
- Supervision und Evaluation.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BP3III

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:58