Universität Wien FIND
Achtung: Derzeit finden keine Lehrveranstaltungen und Prüfungen an der Universität Wien statt, der Lehrbetrieb wird auf home-learning und e-Learning umgestellt. Sie finden alle Informationen unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/Coronavirus/.

350543 UE BP2I - Bewegung und Sport anleiten und arrangieren - Abt. D (2020S)

(= Bakk. Modul BP2II)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Moodle; Mi 22.04. 09:30-11:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 04.03. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Mittwoch 11.03. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Mittwoch 18.03. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Mittwoch 25.03. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Mittwoch 01.04. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Mittwoch 29.04. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Mittwoch 06.05. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Mittwoch 13.05. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Mittwoch 20.05. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Mittwoch 27.05. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Mittwoch 03.06. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Mittwoch 10.06. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Mittwoch 17.06. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG
Mittwoch 24.06. 09:30 - 11:00 ZSU - USZ I. Halle 3 Turnsaal EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kompetenzziele
Die Studierenden können...
...unterschiedliche sportdidaktische Konzepte passend dem Setting wählen und umsetzen.
...ihre Handlungsfähigkeit durch kritische Reflexion eigener Rollen und Muster des Anleitens und Arrangierens erweitern.
...Übungen, Methoden und Spiele je nach Setting und Zielgruppe fachkompetent vermitteln.
... Feedback von Einzelpersonen und Gruppen verbal und non verbal interpretieren.
...die „Basics“ des Durchführens einer Unterrichtseinheit.
...mit Störungen lösungsorientiert umgehen.
... unterschiedliche Vermittlungsmethoden umsetzen.
... eine Unterrichtseinheit Planen, Gestalten und Evaluieren.
...Gruppenprozesse- und Dynamiken wahrnehmen, interpretieren und bewerten.
Thematische Schwerpunkte
• Begrifflichkeiten Abgrenzen und praktisch erleben: Führen / Leiten / Arrangieren / Instruieren / Moderieren
• Training / Coaching / Beratung  Rollenklarheit erarbeiten, Schaffen von gemeinsamer Wirklichkeit
• Anleiten von unterschiedlichen Zielgruppen (Kinder, Jugendliche, Erwachsene, 60+, uvm...) in unterschiedlichen Settings (Breiten-, Gesundheits- u. Leistungssport)
• Sportartenkonzept, Sportartenprogramm, Körper- / Bewegungserfahrung;
• Pragmatische Sportdidaktik / Handlungsfähigkeit
• Reflexion der eigenen didaktischen Position
• Umgang mit Störungen
• Didaktischer Stern
• Mustereinheiten in folgenden Bereichen: Gesundheitssport / Breitensport / Leistungssport
• Einheiten aus aktuellen Trends im (Fitness-) Sport: Functional Training, HIIT, Mentales Training;

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis spätestens am folgenden 30. April, bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Leistungsbeurteilung
• Lehrauftritt: Einzel- und Gruppenarbeit
• schriftliche Ausarbeitung einer Unterrichtsstunde bzw. Themas
• schriftliche Abschlussarbeit
• Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung: Arbeitshaltung /Mitarbeit

Literatur

Albert, A. (2017). Spielen in und mit Regelstrukturen – Zielschussspiele. In: Scheid, V. & Prohl, R. (Hrsg.): Sportdidaktik. Grundlagen. Vermittlungsformen. Bewegungsfelder ( S. 175 – 188). Wiebelsheim: Limpert.
Anders, W. &Beudels, W. (2014). Wo rohe Kräfte sinnvoll walten. Handbuch zum Ringen, Rangeln und Raufen in Pädagogik und Therapie. Dortmund: Borgmann.
Beudels, W. (2017). Mit / gegen Partner kämpfen - Zweikapfsport. In: Scheid, V. & Prohl, R. (Hrsg.): Sportdidaktik. Grundlagen. Vermittlungsformen. Bewegungsfelder (S. 175 – 188). Wiebelsheim: Limpert.
Bräutigam, M. (2003). Sportdidaktik. Ein Lehrbuch in 12 Lektionen. Achen: Meyer & Meyer.
Gerber, M. (2015). Pädagogische Psychologie im Sportunterricht. Ein Lehrbuch in 14 Lektionen. Aachen: Meyer & Meyer Verlag.
Größing, S. (2007). Einführung in die Sportdidaktik. Wiebelsheim: Limpert.
Fischer, K. (2009). Einführung in die Psychomotorik. (3. Aufl.). München: Reihardt.
Lange, H. & Sinning, S. (2008). Handbuch Sportdidaktik (2.Aufl.). Balingen: Spitta Verlag.
Prohl, R. (2010). Grundriss der Sportpädagogik. Wiebelsheim: Limpert.
Schmid-Fetzer, U. & Lienhard, L. (2018). Neuroathletiktraining. Grundlagen und Praxis des neurozentrierten Trainings. München: Pflaum Verlag.
Weineck, J. (2009). Optimales Training. Leistungsphysiologische Trainingslehre
unter besonderer Berücksichtigung des Kinder-ˇ und Jungendtrainings. (16.
Aufl.). Balingen: Spitta.
Weineck, J. (2009). Sportbiologie. (10. Aufl.). Balingen: Spitta.
Zimmer, R. (2013). Handbuch der Psychomotorik. Theorie und Praxis der
psychomotorischen Förderung. Freiburg: Herder.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BP2I

Letzte Änderung: Do 27.02.2020 10:29