Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

350547 PLV BP2III - Spiele durchführen - Abt.F (2009S)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 05.03. 12:15 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Donnerstag 19.03. 12:15 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Donnerstag 26.03. 12:15 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Donnerstag 02.04. 12:15 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Donnerstag 23.04. 12:15 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Donnerstag 30.04. 12:15 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Donnerstag 07.05. 12:15 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Donnerstag 14.05. 12:15 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Donnerstag 28.05. 12:15 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Donnerstag 04.06. 12:15 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Donnerstag 18.06. 12:15 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG
Donnerstag 25.06. 12:15 - 14:00 ZSU - USZ I, Halle 5 Turnsaal EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung


In der LV sollen die Studierenden die theoretisch erworbenen Basisqualifikationen aus der Grundlagenlehrveranstaltung "Sportdidaktik" hinsichtlich spielorientierter Bewegungshandlungen praktisch umsetzen lernen.

Exemplarische Auswahl an Übungsinhalten, die konkret zu Semesterbeginn in Absprache mit den Studierenden festgelegt wird:
- Spielorientierte Gestaltung von Aufwärmsequenzen
- Spiele für den Hauptteil einer Übungseinheit: z.B. Fang-, Wettkampf-, Staffel-, Kooperations-, Trendspiele etc.
- Spiele zum Entspannen/Ausklang

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel


- mind. 75% Anwesenheit
- Erbringung schriftlicher und/oder mündlicher Beiträge seitens der TeilnehmerInnen.
- Eigenständige Konzeption und Realisation von Übungssequenzen seitens der Studierenden nach sportdidaktischen und -wissenschaftlichen Gestaltungskriterien.
- Detaillierte Verschriftung der Übungssequenzen nach vorgegebenen Gestaltungsrichtlinien.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel der LV ist es, die/den Studierenden:
- Wissen über und die Fähigkeit zur kompetenten und schlüssigen Sportspielanleitung zu vermitteln
- hinsichtlich der Bedeutung des Stundeneinstiegs zu unterrichten sowie verschiedene Kleine Spiele und spielorientierte Gestaltungsmöglichkeiten bei unterschiedlichen Zielgruppen zu erproben
- Kenntnisse über verschiedene Möglichkeiten der organisatorischen Gestaltung von Übungsinhalten zu vermitteln
- über die Problematik der Gruppeneinteilung zu informieren sowie verschiedene Optionen zur Gruppenbildung zu unterrichten
- hinsichtlich der Bedeutung des Stundenausklangs zu unterweisen und zielgruppenspezifische, spielorientierte Gestaltungsmöglichkeiten umsetzen zu können
- auf die Bedeutung personaler Kompetenzen eines Übungsleiters bzw. einer Übungsleiterin hinzuweisen
- bezüglich des Erwerbs bzw. der Vertiefung von Eigenkönnen als Basis für die Gestaltung und Vermittlung einer qualitativ hochwertigen Praxisarbeit zu unterstützen und fördern
- zur eigenständigen Sportspielvermittlung - nach sportdidaktischen Gesichtspunkten - zu befähigen

Prüfungsstoff


- theoretische Inputs als Grundlage sportpraktischen Handelns
- eigenständige Vorbereitung von Übungssequenzen
- praktische Durchführung und Reflexion von Spielen und
spielorientierten Bewegungshandlungen
- Einzel- und Gruppenarbeit zu Themen der Lehrveranstaltung
- Diskussion sportdidaktischer Fragestellungen

Literatur

...wird themenbezogen im Rahmen der LV bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BP2III

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:58