Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

400016 FK Sprache, Biographie und Bild in Migrationskontexten (2012W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.10. 17:00 - 18:30 C0628A Besprechung SoWi, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/6. Stock, 1010 Wien
Montag 12.11. 17:00 - 19:30 C0628A Besprechung SoWi, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/6. Stock, 1010 Wien
Freitag 07.12. 13:00 - 18:00 C0628A Besprechung SoWi, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/6. Stock, 1010 Wien
Mittwoch 09.01. 10:00 - 14:00 C0628A Besprechung SoWi, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/6. Stock, 1010 Wien
Freitag 11.01. 13:00 - 18:00 C0628A Besprechung SoWi, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/6. Stock, 1010 Wien

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In diesem interdisziplinär angelegten Forschungscolloquium sollen Projekte vorgestellt und diskutiert werden, in denen es um die Untersuchung von Mehrsprachigkeit und Migrationserfahrungen in sich monolingual definierenden gesellschaftlichen Kotexten geht. Die Diskussion unterschiedlicher theoretischer und methodischer Konzepte mit Fokus auf Text- und Bildanalysen sollen die unterschiedlichen disziplinären Zugänge wechselseitig bereichern.
Wir erwarten DoktorandInnen aus der Sozialwissenschaftlichen wie auch der Philologischen Fakultät, die von einem interdisziplinären Austausch zwischen Sprachwissenschaft und Soziologie sowie dem Teamteaching der in diesen Bereichen breit ausgewiesenen Lehrenden profitieren können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Anwesenheit und Beteiligung an den Diskussionen; schriftliche Abschlussarbeit zu einem Teilbereich bzw. zu einer Phase des eigenen Projektes.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Prozessorientierte Begleitung der Projekte der TeilnehmerInnen; Vorstellung der Projekte, mündliches und schriftliches Feed Back der TeilnehmerInnen und LV-LeiterInnen; Workshops zur Analyse von empirischem Material; literaturbasierte Diskussion spezifischer Fragen (jeweils nach Bedarf).

Literatur

nach Vereinbarung

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:47