Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

410004 SE Interdisziplinäres Seminar: Methoden der Text-, Diskurs- und Bildanalyse für Doktorierende (2022S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 16 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Wie vom Rektorat mitgeteilt, kann der Lehr- und Prüfungsbetrieb im Sommersemester vor Ort starten.

Voraussichtliche Termine:
DO 10.3.2022, 17:00-20:00 Uhr - Seminarraum 2, Inst. f. Kunstgeschichte
DO 17.3.2022, 17:00-20:00 Uhr - Seminarraum 2, Inst. f. Kunstgeschichte
DO 24.3.2022, 17:00-20:00 Uhr - Seminarraum 2, Inst. f. Kunstgeschichte
Workshop: FR 10.6. und SA 11.6.2022, 9-18 Uhr - Seminarraum 3, Inst. f. Kunstgeschichte


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Dieses interdisziplinäre Seminar richtet sich an Doktorierende, die in der ersten Hälfte ihrer Dissertation stehen, bereits erste empirische Arbeiten bzw. Ergebnisse vorliegen haben und die dabei eingesetzte/n Methode/n der Text-, Diskurs- und Bildanalyse reflektieren möchten. Nach einem Einstiegstermin werden in zwei vorbereitenden Einheiten aktuelle text-, diskurs- und bildanalytische Methoden präsentiert und diskutiert. Im Rahmen eines zweitägigen Workshops stellen die TeilnehmerInnen aus dem Bereich ihrer Dissertationsprojekte individuelle methodische Zugänge anhand eines ausgewähltem Quellen-/Daten-/Bild-/Textmaterials zur Diskussion. Ziel des Seminars ist es, im fächerübergreifenden Dialog die eigenen methodischen Zugänge kritisch zu überprüfen und um neue Perspektiven zu bereichern.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Absolvierung und Beurteilung erfolgt auf Basis der aktiven Teilnahme sowie der Erbringung einer eigenständigen schriftlichen wissenschaftlichen Leistung: Vorbereitungspapier für die Präsentation der eigenen Arbeit, Kommentar/Statement zur Präsentation einer anderen Arbeit, Kurzkommentare zu den anderen Arbeiten; Beteiligung an der Diskussion. Beteiligung an der Planung des Workshops bzw. der Online-Durchführung der Präsentationen und Kommentare.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Leistungsbeurteilung erfolgt anhand folgender Gewichtung:
- Schriftliche Vorbereitung der Präsentation der eigenen Arbeit: 60 Punkte
- Kommentierung der Dissertationen der anderen Teilnehmer*innen: 20 Punkte
- Beteiligung an der Diskussion und der Vorbereitung des Workshops bzw. der Online-Durchführung der Präsentationen und Kommentare: 20 Punkte
Für eine positive Beurteilung müssen 50 Prozent der Leistung erbracht werden.
Notenschema:
88-100 Punkte: sehr gut (1)
75-87 Punkte: gut (2)
62-74 Punkte: befriedigend (3)
50-61 Punkte: genügend (4)
darunter: nicht genügend (5)

Prüfungsstoff

Literatur

Literatur:Ausgewählte Methodenliteratur wird in Moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 08.03.2022 13:30