Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

430003 SE Seminar für DissertantInnen (Doktorat neu) (Biwi) (2017S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Ort: Institut für das künstlerische Lehramt
Karl-Schweighofer-Gasse 3, 2. Stock, Raum 2.16

Jeweils Dienstag, 13:00 - bis 16:00
07.03.2017
21.03.2017
04.04.2017
25.04.2017
09.05.2017
23.05.2017
13.06. 2017


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar ist ein Ort der gemeinsamen inhaltlichen und methodischen Auseinandersetzung mit den entstehenden Dissertationen und deren thematischen Ausrichtungen. Es begleitet die Dissertation in dem jeweils anstehenden Arbeitsschritt – sei es in der Konzeption, der Exposéerstellung, der methodischen Fokussierung oder auch schon der Erstellung eines Teilkapitels der Arbeit.

Die Präsenztermine des Seminars sind als Zeitphasen der gemeinsamen diskursiven Auseinandersetzung mit dem eigenen und dem (eigenen) fremden Denken zu verstehen, die Arbeitsphasen der Selbsttätigkeit abwechseln wollen. Wichtig für das Gelingen des Seminars ist es, dass Sie als TeilnehmerInnen bereit sind, Teile Ihrer eigenen Arbeit zur Diskussion zu stellen, zu denken zu geben, der Kritik auszusetzen und damit sich und die Arbeit ein Stück weit zu riskieren. Die ca. 14-tägige Zeitstruktur soll auch eine durchlaufende Präsenz des Seminars und Ihres Arbeitsvorhabens durch das Semester ermöglichen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Das Seminar ist anwesenheitspflichtig und hat immanenten Prüfungscharakter.
• Entwicklung eines eigenen Forschungsvorhabens bis 20.03.2017 (z.B. Exposé, Teilkapitel, etc. – klein genug für ein Semester, passend für den Status quo Ihrer Arbeit). Es soll auf max. 3 A4 Seiten skizziert werden – bitte einfach mailen (e.sattler@akbild.ac.at)
• Präsentation und Diskussion der eigenen Arbeit (zum jeweiligen Arbeitsstand) im Seminar

• Aktive Diskussionsteilnahme

• Schriftliche Dokumentation zum eigenen Forschungsvorhaben bis Ende August 2017 – wiederum via Mail. Je nach Forschungsvorhaben kann das ein Exposé sein, ein Teilkapitel, eine Literaturrecherche, Bearbeitung & Systematisierung, u.a.m.

• Erstellung einer thematisch relevanten Rezension im Bereich Ihrer Dissertation. Die Rezension zu – gemäß des eigenen Forschungsvorhabens – zentraler Referenzliteratur soll einen Umfang von 3-4 Seiten haben und neben der Darstellung des Inhalts einen (auch das eigene Denken positionierenden) Diskussions- und Kontextualisierungsteil enthalten (bis Ende August 2017 per Mail)

• Einmal im Semester stellen Sie bitte Ihren Kolleg_innen im Seminar einen Text vor, der Sie in den letzten Monaten zum Arbeiten inspiriert hat; es sollte ein Text sein, der auch in Ihre Arbeit Eingang finden wird; bringen Sie eine print-Version des Artikels mit, stellen Sie ihn in ca. 5 – 10 Minuten vor. Benennen Sie zentrale Schlagworte des Beitrags, Inhalt, Methode, These und Ergebnisse sowie die Punkte, an denen der Text für Ihr Denken wichtige Impulse bereit hält.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

43.02 + 19.02

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:47