Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

480004 UE Spracherwerb Bosnisch/Kroatisch/Serbisch Grundlagen (2021W)

10.00 ECTS (6.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
GEMISCHT

Zusammenfassung

1 Rezic
Mo 04.10. 08:00-09:30 Digital

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch

Lehrende

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

    Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

    Dienstag 05.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Donnerstag 07.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Montag 11.10. 08:00 - 09:30 Digital
    Dienstag 12.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Donnerstag 14.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Montag 18.10. 08:00 - 09:30 Digital
    Dienstag 19.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Donnerstag 21.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Montag 25.10. 08:00 - 09:30 Digital
    Donnerstag 28.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Donnerstag 04.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Montag 08.11. 08:00 - 09:30 Digital
    Dienstag 09.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Donnerstag 11.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Montag 15.11. 08:00 - 09:30 Digital
    Dienstag 16.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Donnerstag 18.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Montag 22.11. 08:00 - 09:30 Digital
    Dienstag 23.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Donnerstag 25.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Montag 29.11. 08:00 - 09:30 Digital
    Dienstag 30.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Donnerstag 02.12. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Montag 06.12. 08:00 - 09:30 Digital
    Dienstag 07.12. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Donnerstag 09.12. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Montag 13.12. 08:00 - 09:30 Digital
    Dienstag 14.12. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Donnerstag 16.12. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Montag 10.01. 08:00 - 09:30 Digital
    Dienstag 11.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Donnerstag 13.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Montag 17.01. 08:00 - 09:30 Digital
    Dienstag 18.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Donnerstag 20.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Montag 24.01. 08:00 - 09:30 Digital
    Dienstag 25.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Donnerstag 27.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
    Montag 31.01. 08:00 - 09:30 Digital

    Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

    Der Unterricht wird in hybrider Form als Kombination von digitaler Lehre und Vor-Ort-Lehre abgehalten. Die genaue Vorgehensweise wird zu Semesterbeginn besprochen. Ein Wunsch ist es auf alle Fälle mit Vor-Ort-Lehre zu beginnen, damit der Umstieg in die digitale Lehre leichter fällt. Soweit streaming-Möglichkeiten bestehen, werden diese auch genützt.
    Dieser Kurs wird vor allem Studierenden OHNE oder mit geringen VORKENNTNISSEN empfohlen!!!!!
    Kommunikativ- und handlungsorientierter Sprachunterricht; Erarbeitung bzw. Festigung der vier Fertigkeiten Sprechen, Hören, Schreiben und Lesen; Anleitung zum selbständigen Spracherwerb auf dem Niveau A1.
    Der Unterricht orientiert sich an aktuellen Prinzipien des modernen Sprachunterrichts: u.a. kommunikativ, lernerInnenzentriert, aufgabenorientiert, interkulturell, reflektiert. Die Studierenden werden zur aktiven Teilnahme am Unterricht ermuntert, um so ihre Kommunikationsfähigkeit zu verbessern. Der Sprachkurs orientiert sich an europäischen Standards (Europäischer Referenzrahmen des Europarats, A1 - C2).
    Sie sollen sich in in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen und in der Lage sein, mit einfachen sprachlichen Mitteln Informationen auszutauschen. Sie können einfache Texte, kurze Aufsätze zu ihnen vertrauten Themen schreiben und ähnliche Texte lesen und verstehen. Sie können den Inhalt einfacher kurzer Texte in eigenen Worten wiedergeben sowie der Handlung einer einfachen Geschichte folgen.

    Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

    Dieser Kurs wird vor allem Studierenden OHNE oder mit geringen VORKENNTNISSEN empfohlen!!!!!
    Für den Erwerb eines Zeugnisses sind erforderlich: 80 Prozent Anwesenheit, regelmäßige Mitarbeit, Erreichung der Kursziele, Hausübungen, Kurztests, Zwischenklausur, sowie schriftliche und mündliche Prüfung am Ende des Kurses. Dies kann auch alles online stattfinden.
    Rechnen Sie mit mind. 8 Wochenstunden zusätzlichem individuellen Arbeitsaufwand

    Literatur

    Dieser Kurs wird vor allem Studierenden OHNE oder mit geringen VORKENNTNISSEN empfohlen!!!!!
    eigener Reader;
    Wörterbuch und Grammatik nach eigener Wahl;
    weitere erforderliche Arbeitsunterlagen sowie Empfehlungen für Grammatiken und Rechtschreibfibeln werden auf die Plattform gestellt.
    "Hrvatski za početnike 1, udžbenik" Übungsbuch mit Grammatik: "Hrvatska sveučilišna naklada UND Hrvatski za početnike 1, Vježbenica i gramatički pregled"; erschienen im Verlag "Hrvatska sveučilišna naklada", ISBN Lehrbuch: 953-169-123-1, Arbeitsbuch: 953-169-136-3
    UČIMO SRPSKI 1
    Nataša Milićević Dobromirov, Biljana Novković Adžaip
    (Azbukum Centre, 2013 / ISBN 978-86-908295-7-6)
    Učimo srpski 1 + cd
    Nataša Milićević-Dobromirov, Biljana Novković
    (Azbukum Centre, 2009)
    Serbian Language Grammar for Foreigners, with exercises and key
    Marina Kurešević, Dragana Belegišanin-Zakić
    (Azbukum Centre, 2016)
    Az Buki srpski 1 + Work book + cd for children
    Nataša Milićević-Dobromirov, Biljana Novković, Merima Aranitović
    (Azbukum Centre, 2008)
    AZ BUKI SRPSKI 2
    Nataša Milićević Dobromirov, Dejana Vojnović, Milica Kričković
    (Azbukum Centre, 2016/ ISBN 978-86-908295-8-3)
    Učimo hrvatski 1 - Lehr- und Übungsbuch: Višnja Barac-Kostrenčić, Vesna Kosovac, Vida Lukić; Jahr: 2011Verlag: Školska knjiga; ISBN: 978-9530400351

    Gruppe 2

    max. 35 Teilnehmer*innen
    Sprache: Deutsch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch

    Lehrende

    An/Abmeldung

    Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

      Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

      Im Falle einer Umstellung der Lehre auf online learning finden alle Präsenztermine im online-Raum statt. Die Teilnahme an den online-Lehreinheiten ist verpflichtend – kontinuierliche Leistungskontrolle! Es ist obligatorisch, die Aufgaben zu erledigen und rechtzeitig einzureichen.
      Die Lernunterlagen finden Sie auf der moodle Plattform. Zusatzmaterialien und Wissenswertes für alle Stufen finden Sie auf der facebook Gruppe „Südslawen in Wien – aktuelle Veranstaltungen und Historisches“
      https://www.facebook.com/groups/830628167052043/
      Bei Fragen oder Bedenken stehen wir Ihnen gerne und jederzeit per E-mail zur Verfügung.

      Mittwoch 06.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Donnerstag 07.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Montag 11.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Mittwoch 13.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Donnerstag 14.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Montag 18.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Mittwoch 20.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Donnerstag 21.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Montag 25.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Mittwoch 27.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Donnerstag 28.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Mittwoch 03.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Donnerstag 04.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Montag 08.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Mittwoch 10.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Donnerstag 11.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Montag 15.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Mittwoch 17.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Donnerstag 18.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Montag 22.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Mittwoch 24.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Donnerstag 25.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Montag 29.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Mittwoch 01.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Donnerstag 02.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Montag 06.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Donnerstag 09.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Montag 13.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Mittwoch 15.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Donnerstag 16.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Montag 10.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Mittwoch 12.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Donnerstag 13.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Montag 17.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Mittwoch 19.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Donnerstag 20.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Montag 24.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Mittwoch 26.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Donnerstag 27.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
      Montag 31.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17

      Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

      INHALTE:
      •Basisgrammatik und Ausbau der Grammatikkenntnisse
      • Leistung der Sprache für die Kommunikation
      • Basiswortschatz (Alltagskommunikation) und grammatische und linguistische Fachbegriffe, zweisprachig
      • Sammeln und Verarbeiten von Informationen in BKS
      • Erfassen von audio- bzw. audio-visuellen Informationen in BKS
      • mündliche Ausdrucksfähigkeit
      • Namenkunde Bosniens / Kroatiens und Serbiens und Anredeformen
      • Wiedergabe von Gelesenem:
      Gelesenes in Form eines geschriebenen Textes
      Gelesenes in mündlicher Form (Diskussion, Gespräch)
      • Verbale und nonverbale Kommunikation im interkulturellen Kontext

      METHODEN: Sowohl in der Präsenzlehre als auch in der E-Learning Phase wechseln sich Theorie und Übungen ab.

      Präsenzunterricht:

      • Frontalunterricht (thematisch-orientiertes Lernen – Grammatiktheorie)
      • Gruppenarbeit - Lernen durch wechselseitigen Erfahrungsaustausch bzw. durch strukturierte Gespräche – kooperatives Lernen
      • Rollenspiele – z.B. eine Simulation möglichst realitätsnaher Gesprächssituationen (nach dem vorgegebenen Muster) zur Förderung des mündlichen Ausdruckes
      • Einzelarbeit – individuelle Übungen, Tests
      • Gesprächsformen – Dialog, Gesprächskreis, Pro- und Contra Diskussion, Interview
      • Selbststudium- selbständiges Arbeiten am Spracherwerb (durch die Arbeitspräsenz auf der E-Learning Plattform, die Arbeit im Tandem und durch die in Einzelarbeit angefertigten Hausübungen)

      • Computerunterstützer Unterricht
      Basisbestandteile der E-Learning Plattform sind:
      Lerninformationen (Lernstoff, Prüfungsinformationen, Lerntechniken, Theoretisches – die Sprachstruktur und Sprachgeschichte des B/K/S, slawistische Linkssammlung, Grammatiken- und Lehrbücherliste)
      Lernmaterialien (das von der LV Leiterin erstellte Skriptum „NEMA PROBLEMA I“ bestehend aus Übungsblättern, Textbeispielen, Grammatikeinheiten und audiovisuellen Beiträgen bildet die Grundlage)
      Kommunikation und Kooperation ( per Chat, Foren und E-mail)
      • Lernen im Tandem (B/K/S native speaker und Deutsch native speaker) -Teil des Selbststudiums unter Betreuung der LV Leiterin, die nötige Materialien (E-Learning Plattform) zur Verfügung stellt und per E-mail auf die Fragen antwortet und die erarbeiteten Arbeitsunterlagen korrigiert
      • Individuelles Lernen mit Medien (Audiovisuelle-, Druckmedien sowie eine Linkliste mit Internetressourcen werden den Studierenden zur Verfügung gestellt)

      ZIELE: Studierende sollen:
      • bewusst mit der Sprache umgehen lernen
      • das Basiswortschatz der Alltagssprache erwerben
      • die Sprache situationsgerecht einsetzen können, d.h. erlernen, die dem Gesprächspartner bzw. der Situation entsprechende Kommunikationsform anzuwenden
      • die Fähigkeit erwerben, sich an Konversationen über allgemeine Themen zu beteiligen
      • die Verwendung von zweisprachigen Wörterbüchern (B/K/S – Deutsch) erlernen
      • im Stande sein, aus einfachen Texten (verbale und nonverbale) Informationen selektiv erkennen und auswählen zu können
      • Bewusstsein für sprachlich-kulturelle Differenzen entwickeln (interkulturelle Kompetenz)

      Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

      Anwesenheitspflicht, aktive Mitarbeit, schriftliche Tests.

      Literatur

      Eigenes Skriptum in der elektronischen Form.
      Die Liste der weiteren empfohlenen Literatur und die Linkssammlung (Wörterbücher, Grammatiken, etc.) wir auf der e-learning Plattform zu Verfügung gestellt.

      Information

      Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

      Dieser Kurs wird vor allem Studierenden OHNE oder mit geringen VORKENNTNISSEN empfohlen!!!!!
      Anwesenheit 80% (auch im virtuellen Raum)
      aktive Teilnahme am Unterricht (auch im virtuellen Raum)
      Abgabe der schriftlichen Hausübungen (vor allem wenn Unterricht online stattfindet)
      positive Abschlussprüfung
      mind. Niveau A1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens:
      Hören: einfache Wörter und Sätze über vertraute Themen verstehen
      Sprechen: sich auf einfache Art über vertraute Themen verständigen
      Lesen: einfache Sätze (z.B: auf Schildern, Plakaten, Formularen) und Texte verstehen: Dialoge, Wegbeschreibungen, etc.
      Orthographie -Kenntnis der lateinischen und kyrillischen Schrift.

      Prüfungsstoff

      Dieser Kurs wird vor allem Studierenden OHNE oder mit geringen VORKENNTNISSEN empfohlen!!!!!
      Prüfungsstoff ist der Stoff der Lehrveranstaltung (Skript + Zusatzliteratur)
      Lernerzentrierter Unterricht, autonomes und kooperatives Lernen (Tandem-Gruppen wünschenswert). Es wird vor allem die Sprechfähigkeit im Rahmen des Grundwortschatzes (Rollenspiele, Dialoge, etc...) und die Kenntnis der durchgenommenen grammatikalischen Kategorien gefördert (Referate, Präsentationen, Ausarbeitung von Factsheets).

      Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

      B-11-K

      Letzte Änderung: Fr 03.09.2021 00:06