Universität Wien FIND

480010 UE Spracherwerb Russisch Vertiefung 2 (2018S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Zinkevich, Moodle
2 Sailer, Moodle

An/Abmeldung

Gruppen

Gruppe 1

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 05.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 19.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 09.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 16.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 23.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 30.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 07.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 14.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 28.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 04.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 11.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 18.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 25.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nach Absolvierung des Moduls Spracherwerb Vertiefung sind Studierende in der Lage, sprach-, literatur- sowie areal- und kulturwissenschaftliche Fachtexte zu verstehen und deren Inhalt zusammenfassend und analytisch schriftlich wie mündlich wiederzugeben. Schwerpunkte: Wortstellung im Satz, Zeitlichkeit, Modalität u.a. Die Studierenden kennen die Unterschiede zwischen Standard- und substandardvarietäten in der Hauptsprache. Sie können längere, auch stilistisch unterschiedliche Texte verfassen (Essay, Thesenpapier) sowie schriftlich ihre Ansichten genau ausdrücken und begründen (Schwerpunkt der Lehrveranstaltung Spracherwerb Vertiefung 2).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1. Regelmäßige Präsenzkontrolle;
2. permanente Leistungsüberprüfung (Hausübungen, 1 x mündlicher Beitrag, 2 x Schriftliche Tests);
3. Mitarbeitskontrolle.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist die schriftliche Abfassung von zwei Teilaufgaben (Tests) gemäß den Vorgaben der LV-Leitung; die mündliche Präsentation einer dritten Teilaufgabe im Rahmen der LV. Es besteht Anwesenheitspflicht (mind. 85%) und Mitarbeitspflicht. Jede Teilleistung wird eigenständig bewertet. In der Beurteilung zählt jede Teilaufgabe 20% : (2x schriftlich - 40%, 1x mündlich - 20%, 1x Anwesenheit - 20%, 1 x Mitarbeit - 20%). Pünktliches Erscheinen: nicht pünktliches Erscheinen wird als negative Mitarbeit verstanden werden. Gebrauch von Handys/Smart Phones: Nur für Lehrzwecke zu verwenden. Nicht-Abhalten von vereinbarten Referaten: Absage von vereinbarten Referaten ist nur bei ärztlicher Bestätigung möglich.

Literatur

Wird in der ersten Unterrichtsstunde besprochen. Die Liste wird im Moodle abrufbar sein, einzelne Kapiteln werden auch zum download zur Verfügung stehen. Arbeitsmaterialien werden auf Moodle bereitgestellt.

Gruppe 2

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 01.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Donnerstag 08.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 14.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 5 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-O1-25
Donnerstag 15.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 21.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Donnerstag 22.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 11.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Donnerstag 12.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 18.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Donnerstag 19.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 25.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Donnerstag 26.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Donnerstag 03.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Donnerstag 17.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Donnerstag 24.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Donnerstag 07.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Donnerstag 14.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Donnerstag 21.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Donnerstag 28.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

- Ausbau von allen vier Sprachkompetenzen auf dem Niveau B2 des GER
- Grammatik: ausgewählte Themen aus der Morphologie und Syntax
- Selbständige und gemeinsame Lektüre und Analyse ausgewählter kultur-, literatur- und sprachwissenschaftlicher Texte auf Russisch.
- Gruppendiskussionen dazu
- Verfestigung und Vertiefung der Kenntnisse von LV-bezogener Fachterminologie (russisch/deutsch).

Modulziele:
Nach Absolvierung des Moduls Spracherwerb Vertiefung sind Studierende in der Lage, sprach-, literatur- sowie areal- und kulturwissenschaftliche Fachtexte zu verstehen und deren Inhalt zusammenfassend und analytisch schriftlich wie mündlich wiederzugeben. Die Studierenden kennen die Unterschiede zwischen Standard- und Substandardvarietäten in der Hauptsprache. Sie können längere, auch stilistisch unterschiedliche Texte verfassen (Essay, Thesenpapier) sowie schriftlich ihre Ansichten genau ausdrücken und begründen (Schwerpunkt der Lehrveranstaltung Spracherwerb Vertiefung 2).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Regelmäßige Präsenz (maximal dreimaliges begründetes Fehlen);
- Permanente Leistungsüberprüfung (mündliche Beiträge, Hausübungen, Essays, Zwischentests);
- Schriftliche und mündliche Prüfung am Ende des Semesters

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Regelmäßige Präsenz, aktive Mitarbeit 20%;
- Portfolio 30%;
- Zwischentests, Prüfungen am Ende des Semesters 50%.

Literatur

- Ernst-Georg Kirschbaum: Grammatik der russischen Sprache, Berlin 2001
- Hans Schlegel u.a.: Kompendium linguistischen Wissens für die russische
Sprachpraxis, Berlin, 1992.

Information

Prüfungsstoff

In der LV vermittelte Inhalte, Skripten und Materialien, eigene Recherchen der Studierenden.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-16-R, MR 203, B-81

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:43