Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

480011 KO Grundlagen der Belarussistik (2021W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Im Wintersemester 2021/22 findet der Unterricht voraussichtlich hybrid oder rein digital statt. Sollte im Laufe des Semesters Präsenzlehre in den Seminarräumen möglich werden, erfolgt eine gesonderte Information der Studierenden.

Donnerstag 07.10. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 14.10. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 21.10. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 28.10. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 04.11. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 11.11. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 18.11. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 25.11. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 02.12. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 09.12. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 16.12. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 13.01. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 20.01. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 27.01. 11:30 - 13:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung richtet sich an BA-Studierende der Slawistik, im Bereich der slawischen Sprach- und Kulturwissenschaft.

Ziel: Vermittlung gesicherten Grundwissens über den thematischen Bereich der LV (die Kenntnisse der sprachlichen Entwicklung, der kulturellen Stellung der Belarus zwischen Ost und West und ihrer Rolle als Verbindung zwischen der Ukraine, Polen, Litauen und Russland sowie geschichtliche Besonderheiten, die belarussische Identität und Religiosität beeinflussen haben).
Methode: Die Aufarbeitung dieses Materials erfolgt in Form einer Gruppendiskussion, in selbständiger Vor- und Nachbereitung und in den Präsentationen zu den gewählten Themen.
Im Rahmen der Lehrveranstaltung haben Studierende die Möglichkeit, ausgewählte Themen verarbeiten und der Gruppe zu präsentieren. Die anschließende Gruppendiskussion hilft effektiv bei der Optimierung der Arbeit und bei der Verfestigung der Kompetenzen in wissenschaftlichen Arbeitstechniken.
Inhalte: Die Präsentationen und die Gruppendiskussion bilden zentrale Bestandteile der LV.
Im Rahmen der LV sind auch Grundlagen der modernen belarussischen Sprache vorgesehen.

In der aktuellen Situation wird die LV nicht als (reine) Präsenzlehre angeboten, sondern voraussichtlich hybrid oder rein digital:
- Die Präsentationen der Themen finden gebündelt statt (online), die Diskussion wird aber teilweise ausgelagert: Diskussionsbeiträge werden nach den Präsentationen schriftlich an die Lehrende per E-Mail verschickt und dann anonymisiert an die ReferentInnen weitergeleitet.
- Konkrete Termine für die Präsentationen werden in Absprache mit der Gruppe vereinbart.

Arbeitssprache: Deutsch (weitere Sprachen in Abstimmung mit den LV-Leiterin möglich).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die erbrachten Teilleistungen (Referate, Thesenpapiere, Diskussionsbeiträge) werden semesterbegleitend bewertet. Daraus ergibt sich die kumulative Gesamtnote.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Regelmäßige aktive Teilnahme.
- 2 Kurzpräsentationen zu(m) gewählten Thema/en (inkl. Thesenpapier / ppt etc.).
- Diskussionsbeiträge zu den Präsentationen der Mitstudierenden.
Nicht-Abhalten von vereinbarten Referaten ist nur aus bestätigten gesundheitlichen Gründen möglich.

Prüfungsstoff

Das gesamte in der LV erarbeitete Material (inkl. selbständige Arbeit anhand der LV-Inhalte und Lektüreempfehlungen) zum Thema der LV. Die Themenwahl ist frei, das Thema sollte aber vorab mit der LV-Leiterin abgestimmt werden.

Literatur

Wird über die Lernplattform bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-81

Letzte Änderung: Mi 15.09.2021 00:06