Universität Wien FIND

480015 SE Bachelorseminar: Russische Lexikographie - Geschichte und aktueller Stand (2013W)

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Diese prüfungsimmanente Lehrveranstaltung richte sich an BA- Studierende der Russistik / Ukrainistik in der Schlussphase ihres Studiums. Lt. Curriculum müssen sowohl StEOP, der Sprachkurs Grundlagen als auch das Modul Sprachwissenschaft bereits absolviert sein.

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 04.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 11.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 18.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 25.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 08.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 15.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 22.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 29.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 06.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 13.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 10.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 17.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 24.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17
Freitag 31.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-17

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Lehrveranstaltung soll Fachwissen über das Wesen, die Geschichte, den Gegenstand und die Aufgaben der Lexikographie erworben werden, mit besonderer Ausrichtung auf die russische (ostslawische) Lexikographie. Die verschiedenen lexikographischen Konzeptionen, Schulen und Methoden sollen durch die Analyse ausgewählter Wörterbücher verschiedener Art aufgearbeitet und miteinander verglichen werden - auch mit denen der deutschen Lexikographie.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige aktive Teilnahme an den Sitzungen; Anfertigung eines Stundenprotokolls; zwei Präsentationen zum ausgewählten Thema (zu Beginn und am Ende des Semesters) - unter Anfertigung eines Thesenpapiers; aktive Teilnahme an der Gruppenlektüre und -Diskussion; Erstellung einer schriftlichen Hausarbeit von ca. 30-35 Seiten (Abgabetermin 28.02.2014).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Vermittlung von sicherem Fachwissen über die wissenschaftliche Hilfsdisziplin der Lexikographie (unter besonderer Berücksichtigung der sowjetischen und russischen Lexikographie), ihr Aufgabengebiete, Methoden, Fachvokabular, Geschichte und Richtungen.

Prüfungsstoff

Im Eingangsblock werden gemeinsam die Grundlagen erarbeitet, danach erfolgen Kurzreferate zu ausgewählten Themen (Themenkatalog wird noch gesondert bekannt gegeben), begleitet von Gruppendiskussion. Semesterbegleitend werden ausgewählte Fachtexte gemeinsam besprochen (Lektüreliste wird noch bekannt gegeben). Zu den Kurzreferaten werden Thesenpapiere erstellt.

Literatur

Einstiegslektüre: Kapitel zur Lexikographie aus beliebigen gängigen russischen Grammatiken (deutsch- wie russischsprachig). Weitere Lektüreempfehlungen werden noch bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-63-R

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:59