Universität Wien FIND

480015 KO Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben für SlawistInnen (2019W)

Konversatorium

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 14.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 21.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 28.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 04.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 11.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 18.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 25.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 02.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 13.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 20.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27
Montag 27.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 6 Slawistik UniCampus Hof 3 2P-O1-27

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ob Seminararbeit, Referat oder Bachelorarbeit: Einen wissenschaftlichen Text zu schreiben und ein wissenschaftliches Thema zu präsentieren kann man lernen. In dieser Lehrveranstaltung werden grundlegende Arbeitstechniken und Schreibstrategien vermittelt für alle Schritte im Arbeitsprozess einer wissenschaftlichen Arbeit: Bibliografieren, Lesen, Exzerpieren für die Themenformulierung – Strukturieren und Ordnen für die Gliederung – Referieren, Paraphrasieren, Zitieren von Forschungsmeinungen – Kommentieren von Sachverhalten und Formulieren von Argumenten – Präsentationstechniken.
Ziel der Lehrveranstaltung ist die Grundlagenvermittlung: Lesen, Schreiben und Präsentieren wissenschaftlicher Inhalte als nachvollziehbarer Arbeitsprozess von der Themenformulierung bis zur Ausarbeitung. Die praktische Einübung soll den Studierenden dabei helfen, aktiv in den Schreibprozess einzutreten, ein wissenschaftliches Sprachgefühl zu entwickeln, um selbstständig wissenschaftliche Arbeiten schreiben, präsentieren und zur Diskussion stellen zu können.
Die Arbeitsmethoden des wissenschaftlichen Arbeitens, Schreibens und Präsentierens werden anhand konkrekter Textbeispiele eingeübt und diskutiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Dies ist eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung, die Leistungskontrolle erfolgt durch vier Teilaufgaben (1x schriftlich, 2x mündlich, 1x Anwesenheit/Mitarbeit). Bei deren Bearbeitung geht es um die präzise Auseinandersetzung mit der Aufgabe unter Nutzung der in der in der LV vermittelten Inhalte, Skripten und Materialien, aber auch von recherchierter Fachliteratur. Bewertet wird inhaltlich knappe, sachlich dichte, formal korrekte, sprachlich präzise Darstellung sowie die termingerechte Abgabe.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist die schriftliche Abfassung von einer Teilaufgabe und die mündliche Präsentation von zwei Teilaufgaben gemäß den Vorgaben der LV-Leitung im Rahmen der LV. Es besteht Anwesenheitspflicht, ein zweimaliges entschuldigtes (!) Fehlen ist gestattet. Jede Teilleistung wird eigenständig bewertet. In der Beurteilung zählt jede Teilaufgabe (2x schriftlich, 1x mündlich, 1x Anwesenheit) 25%.

Prüfungsstoff

In der LV vermittelte Inhalte, Skripten und Materialien, eigene Recherchen und Texte der Studierenden.

Literatur

Eine Literaturliste und Arbeitsmaterialien werden auf Moodle bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-81, BA LA UF Wahlbereich

Letzte Änderung: Mo 09.12.2019 10:49