Universität Wien FIND

480018 UE Spracherwerb Slowakisch Ausbau 3 (2019S)

6.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Slowakisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 04.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 06.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 11.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 01.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 03.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 08.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 10.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 20.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 22.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 27.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 29.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 03.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 05.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 12.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 17.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 19.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Montag 24.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45
Mittwoch 26.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-45

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Förderung der Kompetenzen (GERRS), Entwicklung von Soft Skills (wie z. B. Präsentation,
Dialogführung, Umgang mit schriftlichen Quellen, selbständige Textproduktion),
fachübergreifend unter besonderer Berücksichtigung der slawistischen Forschungsfächer
(Sprach- und Literaturwissenschaft), Erweiterung des lexikalischen und grammatikalischen Minimums des Slowakischen, Beherrschung der linguistischen Terminologie in beiden Zielsprachen, aufbauende Kenntnisse zum System der slowakischen Sprache (teilweise im Vergleich mit anderen, unter den TeilnehmerInnen vorhandenen, Sprachkenntnissen) - Phonologie, Morphologie, Syntax und Stilistik werden entsprechend dem Curriculum vermittelt.
Methoden die zur Anwendung kommen, sind u. a. Präsentation (kognitiver sowie kommunikativer Zugang), Task-Based-Teaching, Team- und Einzelarbeit, interaktive Übungen, Diskussion, interkullturell bezogene Methoden (Gender/Diversity - Berücksichtigung) - ihre Umsetzung hängt von der Gruppe ab. Zusätzlich werden auch praxisorientierte Exkursionen angeboten. Die Teilnahme ist nicht obligatorisch, aber empfehlenswert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Absolvierung der Lehrveranstaltung (Anwesenheitspflicht), Mitarbeit, Hausübungen, mündliche (Referat: Das Thema des Referats soll von den eigenen Interessen ausgehen, wie z. B. ein besonders Hobby etc., auch ev. Vorschläge werden besprochen) und schriftliche Prüfung am Ende des Semesters (Termine werden in der LV besprochen). Die Studierenden erhalten regelmäßig ein Feedback von der LV-Leiterin um eine erwünschte Steigerung zu erzielen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Nach dem Erreichen der Modulziele am Ende des Semesters sind die Studierenden "in der Lage, die meisten Situationen, mit denen man konfrontiert werden kann, sprachlich sowohl rezeptiv als auch produktiv bewältigen können. Sie können sich - zumindest mit Hilfe von Umschreibungen über die meisten Themen ihres Alltagslebens äußern. Die Studierenden verfügen über systematische Kenntnisse des Wortschatzes und seiner systematischen Beziehungen (Synonymie, Antonymie, Homonymie, Paronymie)." (vgl. Curriculum für das Bachelorstudium Slawistik 2011).

Prüfungsstoff

Die während des Semesters erworbenen Fähigkeiten werden anhand des Materials, das zur Verfügung gestellt wurde und von der LV-Leiterin erklärt und mit den Studierenden geübt wurde, überprüft. Die genauen Hinweise zur Prüfungsvorbereitung werden in den Übungen besprochen.

Literatur

Kamenárová, R. et al.: Krížom krážom - Slovenčina A2. Bratislava 2012. (grün)
Tomenendal, Y.: Slovenčina neu. Wien 2005.
Weitere Unterlagen werden in der LV zur Verfügung gestellt. Es werden auch diverse Nachschlagewerke zur Anwendung empfohlen bzw. mittels der Instituts-eigenen Slowakistik-Bibliothek zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-14-Q, MQ 104

Letzte Änderung: Mi 03.07.2019 09:08