Universität Wien FIND

480042 KO Sprachwissenschaftliches Konversatorium (2019W)

Ausgewählte Themen der Slawischen Sprach- und Kulturwissenschaft

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 03.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 10.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 17.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 24.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 31.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 Slawistik Unicampus Hof 3 2R-EG-40
Donnerstag 07.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 14.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 21.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 28.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 05.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 09.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 16.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 23.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26
Donnerstag 30.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Slawistik UniCampus Hof 3 2R-EG-26

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die LV wendet sich vor allem an MA-Studierende, die sich mit ihrer MA-Arbeit bereits befassen oder dies anstreben, sowie an Doktoratsstudierende der Slawistik.
Ziele: Erstellung von MA-Arbeiten im Bereich der slawischen Sprach- und Kulturwissenschaft (alle Fachrichtungen).
Inhalte: Alle Schritte der Anfertigung der schriftlichen Abschlussarbeit im MA-Studium Slawistik (Sprach- und Kulturwissenschaft): Themasuche und -Auswahl, Recherche, Planung, Analyse, Generierung des Textes - begleitet von Präsentationen zum gewählten Thema, die dann in der Gruppe diskutiert werden, was zur Optimierung und Effizienz des jew. Projektes (Anfertigung einer MA-Arbeit) nicht unwesentlich beiträgt. Dabei sollen die Kompetenzen in den wiss. Arbeitstechniken der Slawischen Philologie weiter ausgeweitet und verfestig werden.
Methode: Einzelpräsentationen zu den jew. Schritten des MA-Projekts, begleitet von Gruppendiskussion und individuellen Beratungen der LV-Leiterinnen; gemeinsame Besprechung ausgewählter Fachtexte im Zusammenhang mit präsentierten Themen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die LV ist in hohem Grade interaktiv.
Bei der selbständigen Vor- und Nachbereitung dürfen von den TN alle Arten von Hilfsmitteln und Nachschlagewerken benutzt werden - für die Erbringung der eigenen Leistung.
Die Gesamtnote der LV ist kumulativ und setzt sich aus den Noten der einzelnen Teilleistungen zusammen (s. u.).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Regelmäßige aktive Teilnahme an den Sitzungen (ca. 20%);
- mind. 2 Präsentationen zum gewählten bzw. anvisierten Thema inkl. Thesenpapier, ppt u. ä. (ca. 40%);
- Analyse und Besprechung ausgewählter Fachtexte (schriftlich / mündlich) (ca. 20%);
- Anfertigung eines Portfolios (dead line 31.01.2020) (ca. 20%).

Prüfungsstoff

Eine formelle Prüfung ist nicht vorgesehen - die Gesamtnote setzt sich zusammen aus den Noten der einzelnen Teilleistungen (s. o.).

Literatur

Wird nach der ersten koordinierenden Sitzung bekannt gegeben - individuell und für die Gruppenarbeit.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M.3.3., M.5.2.

Letzte Änderung: Fr 18.10.2019 13:28